Henry kommt aus Baden-Württemberg und die katholische Kirche ist schon in der Jugend sein zweites Zuhause. Er ist Ministrant, lernt Orgel spielen. Später will er unbedingt Priester werden.

Im Juni 2020 ist er zum Aufnahmegespräch beim Priesterseminar in München eingeladen. Vorher hat Henry noch seinen Instagram-Kanal gelöscht. Er will vermeiden, dass die Verantwortlichen bei der Kirche etwas Kompromittierendes über ihn im Netz finden können. Als der Regens, das ist die Person, die das Priesterseminar leitet, Henry nach seiner Sexualität befragt, bleibt er vage.

"Er hat gefragt: 'Hatten Sie schon mal eine Beziehung?' Und dann habe ich gesagt: 'Ja.' Er fragt: 'Und? Was war da so? Was man so als Jugendlicher für Erfahrungen macht?' Dann habe ich gesagt: 'Ja, genau!' Und dann habe ich noch gesagt: 'Ich bin mir meiner Sexualität bewusst.'"
Henry über sein Vorstellungsgespräch im Priesterseminar

Der Zölibat gilt erst ab der Priesterweihe

Ein paar Tage nach dem Gespräch bekommt Henry die Zusage: Er kann ins Priesterseminar einziehen und ist happy. Darüber, was das alles für seine Zukunft bedeutet, denkt er erstmal gar nicht viel nach. Zumal er sich jetzt, im Seminar, auch noch gar nicht an den Zölibat halten muss. Der gilt erst ab der Priesterweihe.

Irgendwann aktiviert er auch seinen Instagram-Kanal wieder. Beim Ausgehen in München trifft er eines abends Prince Charming alias Alexander Schäfer. Der sucht damals in der Kuppelshow auf RTL einen neuen Partner. Henry bittet ihn um ein Foto und postet das bei Instagram.

Ein paar Tage später ruft ihn der Regens zu sich und teilt ihm mit: "Das [Priesterseminar] ist nicht mehr der richtige Ort für Sie."

"Ich bin mit Nichts nach München. Ich habe mein ganzes bisheriges Leben aufgegeben, und jetzt sagt er mir: 'Sie können gehen.' Nach drei Monaten. Die Grundstimmung war: Okay, mein Leben ist zu Ende."
Henry nach seinem Rauswurf aus dem Priesterseminar

Die ganze Geschichte hört ihr hier oder im Podcast.

Wir erzählen Eure Geschichten

Habt ihr auch eine Geschichte erlebt, die in die Einhundert passt? Dann erzählt uns davon. Storys für die Einhundert sollten eine spannende Protagonistin oder einen spannenden Protagonisten, Wendepunkte und ein unvorhergesehenes Ende haben.

Wir freuen uns über eure Mails an einhundert@deutschlandfunknova.de