Christian Rex und ein Freund surfen auf Fuerteventura. Alles was sie dafür brauchen: Eine billige Unterkunft und ein bisschen Gras. Was sie bekommen: Eine billige Unterkunft und Heroin. Letzteres versuchen sie wieder loszuwerden.

Denn das Heroin war ein Versehen. Der Dealer hatte die beiden wohl nicht verstanden. Zurücknehmen wollte der die Droge auch nicht: Angeblich weil er selbst gerade wieder clean geworden ist. Christian und sein Freund John haben also ein Problem. Denn sie wollen das Heroin zwar loswerden - aber auf keinen Fall wegschmeißen oder selbst konsumieren.

"Das hat dem Urlaub so einen gewissen Pepp gegeben. Tagsüber Surfen, abends versuchen, das Zeug loszuwerden."
John

Gefährliches Spiel

Für Christian und John war das Heroin wie ein Spiel. Sie haben sich gegenseitig aufgestachelt. Zehn Tage lang haben sie jeden Abend versucht, das Heroin zu verkaufen. Dabei haben sie sogar einmal einen Polizisten der Guardia Civil in ein Gespräch über die Uhrzeit verwickelt - mit dem Heroin in der Hand.

"Wir hatten es ja schon so vielen Leuten gezeigt. Wir hatten nicht das Gefühl, dass das gefährlich werden oder negative Folgen haben könnte."
John