Auf der Ifa gibt es allerlei Neuheiten zu sehen. Aber was machen Menschen, die schlecht oder gar nicht sehen können? Für sie gibt es eine spezielle Führung über die Ifa. Einige Hersteller haben sich nämlich auf Geräte mit Sprachsteuerung spezialisiert.

Die Neuheiten auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin sind für alle Besucher spannend. Darunter sind auch Menschen, die blind oder sehbehindert sind. Sie können direkt auf der Messe testen, ob die Neuerungen für Blinde und Sehbehinderte im Alltag tauglich sind wie zum Beispiel neu entwickelte Kaffeemaschinen.

"Es sind richtige echte Taste und kein Touchscreen, was immer sehr schwierig ist für einen Blinden."
Blinde Ifa-Besucherin

Gerade bei Smartphones und Tablets haben Blinde und Sehbehinderte noch große Probleme bei der Bedienung. Zwar können sie die Geräte per Sprachsteuerung bedienen, aber lesen können sie die Menüs nicht. Eine spezielle App ermöglicht es Blinden, im Kino den Film beschreibend zu hören.

Für Gehörlose ist eine App entwickelt worden, die es ihnen ermöglicht, das Implantat oder Hörgerät per Handy zu regulieren.