Das Bienenvolksbegehren in Bayern war ein großer Erfolg. Es zeigt, dass die Menschen merken: Es wird Zeit etwas für die ganzen kleinen Krabbler zu tun. Deutschlandfunk-Nova-Reporter Stephan Beuting weiß, wie wir auf unserem Balkon Insekten helfen können.

Niemand kann genau sagen, wie viele Insekten es vor einigen Jahren noch gab, denn viele Arten sind noch gar nicht entdeckt. Aber es gibt Indizien dafür, dass ihre Zahl sinkt. Auch Marja Rottleb vom NABU kennt diese Zahl nicht. Aber, so sagt sie, die Krefelder Studie habe ja in einem Naturschutzgebiet gezeigt, dass dort der Bestand der Insekten zu 80 Prozent zurückgegangen ist. Die Situation sei also sehr ernst, so Rottleb.

Stephan mit einer Schlehe
© Luisa Filip I DLF Nova
Deutschlandfunk-Nova-Reporter Stephan Beuting hat eine Schlehe mit in den Sender gebracht

Für unseren Deutschlandfunk-Nova-Reporter Stephan Beuting ist das der Anlass, nachzuforschen, was wir für die Insekten tun können. In einem Gartencenter in Köln hat er nach Hilfe-Möglichkeiten gesucht und bei den Gehölzen die Schlehe gefunden. Vorteil der Schlehe: Wenn die Insekten bald aktiv werden, blüht sie schon. Für Hummeln, die noch einige Wochen vor den Bienen unterwegs sind, ist sie besonders gut.

Stephan Beuting im Gartencenter
© Luisa Filip I DLF Nova
Stephan Beuting im Gartencenter

Im Winter werden die Stängel von Insekten als Winterquartier genutzt. Eine Alternative zur Schlehe, ist übrigens die Cornell-Kirsche. Und auch Samen können für Insekten nützlich sein. "Ein Herz für Nützlinge" steht auf den kleinen Tütchen. Auf den alten Etiketten ist nur die Honigbiene abgebildet, auf den neuen sind aber auch andere Insekten zu sehen. Zusammen mit einem Sack Blumenerde wird die Deutschlandfunk Nova-Dachterrasse damit zum Bienen-Buffet.

Zusätzlich zum Futter ist natürlich auch Wohnraum wichtig. Ein Insektenhotel, gibt es darum schon auf der Nova-Dachterrasse und ist ziemlich ausgebucht. Es schadet natürlich nicht, zusätzlich noch politischen Druck auszuüben, sagt Marja Rottleb vom NABU. Siehe Bienenvolksbegehren!

Mehr zum Thema: