Wer Fotos auf Instagram, Twitter oder Snapchat postet, muss schon was bieten, um viele Likes und Favs zu bekommen. Spezielle Apps helfen euch dabei. Die gibt es für Katzen, Hunde und natürlich auch für menschliche Selfies.

Es geht schon beim Essen los. Wer ein Food-Pornograph sein will, kann nicht einfach sein Mittagessen knipsen und auf Instagram hochladen. Das sieht nicht gut aus, Essen will inszeniert werden. Die App Foodie hilft dabei, die hat für so ziemlich jede Leckerei einen eigenen Filter, der das Beste aus dem Essen herausholen will. Es gibt Filter für: Steaks, Eis, Kaffee, Nudelgerichte...

"Ich habe einen Apfel fotografiert und die Farben wirken tatsächlich stärker. Für Foodisten-Anfänger wie mich ist das schon vorteilhaft."
DRadio-Wissen-Reporterin Donya Farahani testet die Foodie-App

Wenn das Mittagessen erstmal hübsch aussieht und auf Twitter wie blöde geteilt wird, geht es an die nächste Herausforderung: Haustiere. DRadio-Wissen-Reporterin Donya Farahani hat für die Vierbeiner die App BarkCam entdeckt, die zwar für Hunde gedacht ist, aber auch ganz gut mit Katzen funktioniert. Ihr schnappt euch Mietzi, drückt den Auslöser, die App bellt, wiehert, faucht oder macht sonst ein Geräusch, Mietzi guckt, App knipst, ihr habt eurer perfektes Katzen-Porträt. Und Katzen gehen bekanntlich immer im Netz.

"Es gibt auch Apps, die dich angeblich unterstützen, deine Katze dazu zu bringen, ein Selfie zu schießen. Die wollte ich mir aber nicht genauer angucken."
DRadio-Wissen-Reporterin Donya Farahani scheut den letzten Schritt

Die Profiklasse der schicken Selbstdarstellung ist schließlich das Selfie, und auch hier hilft die passende App. "Es gibt unfassbar viele Apps zum Retuschieren", stellt Donya fest und testet die App Perfect 365 auch gleich an Moderator Till Haase. "Ich habe sein Selfie genommen, die Wangen etwas angehoben, die Augenbrauen dünner machen lassen, Till ein wenig Mascara und Lidschatten verpasst, außerdem die Augenringe entfernt." Bildhübsch.

Das Duckface muss man selber machen

Das perfekte Lächeln ist mit der App allerdings nicht möglich, dafür muss wieder einen andere App herhalten: Mit You Cam Perfect sind Tills Mundwinkel schnell zu einem Lächeln hochgezogen. "Nur gegen seine Stirnfalten habe ich nichts gefunden", bedauert Donya. Und das Duckface muss Till auch immer noch selbst erledigen.