Wenn Journalisten über das neue iPhone 6 schreiben, stellt sich manchmal die Frage: Ist das noch Journalismus oder schon PR?

Auf Bildblog.de beantwortet Mats Schönauer diese Frage ganz eindeutig mit ja. In dem Artikel "Technikjournalismus heute" zeigt er Screenshots von Artikeln, die sich mit dem iPhone 6 befassen. Darin schreibt er: "Aber dass die journalistische Distanz schnell mal flöten geht, wenn Medien über die Einführung neuer Produkte berichten, lässt sich auch erkennen, wenn es gerade nicht um Apple geht. Im Autojournalismus zum Beispiel. Oder an der Berichterstattung über den neuen "Thermomix"."

Andere Quellen

Wer kritische und gut recherchierte Artikel zum Thema Technikjournalismus sucht, muss woanders suchen. Zum Beispiel bei Zeit Online, golem.de, Heise Online, Basic Thinking oder Netzwertig.

Technologie ist mehr als ein Gadget

Neben der Lobhudelei rund um das iPhone 6 gibt es auch kritische Stimmen: Angeblich verbiegt sich das iPhone 6, wenn man es in der Hosentasche trägt, zudem läuft iOS 8 darauf nicht rund. Genau diese Aspekte kommen aber in der Berichterstattung viel zu kurz, sagt Martina Schulte. Das liege auch daran, dass viele Blogger eher Apple-Fanboys sind.

Einer der es anders macht ist Blumio. Er rappt einfach über das iPhone 6 - und zwar schön ironisch.