Als Haile Selassie am 12. September 1974 abdanken muss, geht die Geschichte einer Dynastie zu Ende, die sich als direkte Nachfolge von König Salomon und der Königin von Saba verstand.

Der Legende nach hat die Königin von Saba im 10. Jahrhundert vor Christus den Herrscher des vereinigten Königreichs Israel besucht und mit ihm einen Sohn namens Menelik – den Stammvater der äthiopischen Könige – gezeugt. Die Königin von Saba findet nicht nur im Alten Testament, sondern auch im Koran und einigen äthiopischen Legenden Erwähnung. Deshalb ist unklar, ob ihr Reich tatsächlich in der Gegend von Aksum in Äthiopien gelegen hat.

Der Kaiser verstand sich als Nachfolger König Salomons

Kaiser Haile Selassie jedenfalls berief sich auf diese Herkunftsgeschichte, firmierte als 225. Nachfolger König Salomons und regierte von 1930 bis 1936 und von 1941 bis 1974. Von 1936 bis 1941 war Abessinien Teil des italienische Kolonialreichs am Horn von Afrika. Haile Selassie führte anfangs Reformen durch und genoss als Staatsoberhaupt des ältesten afrikanischen Landes hohes Ansehen im Ausland. In den 70er Jahren wuchs dann jedoch die Unzufriedenheit der Bevölkerung. Zur Öffnung des konservativ-aristokratischen Staates war der Kaiser allerdings nicht bereit. Gewaltsame Studentenproteste und eine dramatische Lebensmittelkrise führten 1974 zum Sturz des Königs der Könige.

  • Asfa-Wossen Asserate ist Großneffe des Kaisers und beschreibt Haile Selassie aus privater Perspektive.
  • Nicole Hirt vom Hamburger GIGA-Institut for African Affairs schildert die Zeit des Übergangs von der Monarchie in eine sozialistische Militärdiktatur nach dem Sturz Haile Selassies.
  • Die ARD-Korrespondentin Antje Diekhans erläutert die aktuelle Situation Äthiopiens am Horn von Afrika.
  • Deutschlandfunk-Nova-Geschichtsexperte Matthias von Hellfeld erinnert an die lange Geschichte der salomonischen Dynastie, die mehr als 700 Jahre die Geschicke Abessieniens bestimmte.
  • Deutschlandfunk-Nova-Reporter Felix Schledde berichtet über die älteste afrikanische Dynastie, die mit der Absetzung Kaiser Haile Selassie ebenfalls gestürzt wurde.