• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Luise Großmann ist Sportjournalistin, Schauspielerin, Filmproduzentin und Unternehmerin. Mitten im Corona-Lockdown hat sie sich mit anderen Filmschaffenden zusammengetan und den Film "Leberhaken" realisiert. Mit sich selbst und Hardy Krüger Jr. in den einzigen beiden Rollen. Von diesem Abenteuer erzählt sie uns. Außerdem starten Marvel's "Eternals" im Kino und Kate Winslet und Saoirse Ronan sind zusammen in "Ammonite" zu sehen.

Luise Großmann hasst es, auf Anrufe mit Rollen- oder Projektangeboten zu warten, erzählt sie uns im Interview. Passiv rumsitzen und nichts wirklich selbst tun können, ist nichts für sie – vor allem in der Hochphase der Pandemie sei das mitunter schlimm gewesen.

"Leberhaken": Wenn ein paar Leute "einfach machen" und einen Film drehen

Also hat sie sich mit Regisseur Torsten Rüther und anderen Kolleg*innen zusammengetan und den Film "Leberhaken" produziert. Darin spielt sie selbst Steph, eine junge Frau, die sich eines Abends in den Boxkeller von Rick (Hardy Krüger Jr.) schleicht, weil sie von ihm und nur von ihm boxen lernen will.

Steph ist penetrant, nervig, aufmüpfig und bleibt die ganze Nacht im Boxkeller, in dem sich ein ganzer Generationen-Clash entspannt. "Leberhaken" ist ein knapp zweistündiger Film, der das diesjährige Filmfest in Oldenburg eröffnet hat, weil sich eine Handvoll Leute einfach mal getraut hat "zu machen".

"Ich glaube, dass wir durch dieses 'einfach machen' auch ein Stück weit die ganzen 'was wäre, wenns' und die Risiken, die bei ganz vielen Leuten immer im Vordergrund stehen, ausgeblendet haben. Und dass man dadurch auch ein bisschen mit kindlicher Neugier oder auch Naivität einfach sein Ding macht. "
Luise Großmann, Produzentin und Hauptdarstellerin von "Leberhaken"

"Leberhaken" ist ein Self-Made-Film, der jetzt auf Panataflix und auf leberhaken-film.de zu sehen ist und dessen Reinerlös an ein Opfer der Flutkatastrophe von diesem Jahr geht. Aber das ist die Geschichte hinter der Geschichte und wird im Podcast erzählt.

Marvel's "Eternals" und "Ammonite" mit Kate Winslet und Saoirse Ronan

Außerdem nehmen wir euch noch mit ins Kino: in den neuen Marvel-Superhelden-Film "Eternals", zu dem Anna Wollner auch Regisseurin und Oscar-Gewinnerin Chloé Zhao getroffen hat. Und wir gucken in "Ammonite", einen neuen Kinofilm mit Kate Winslet und Saoirse Ronan, die darin ein Liebespaar im England des Jahres 1840 spielen – eine lesbische Liebe, die es damals so nicht geben konnte und durfte.