Als Volker sich in Subiyah verliebt, lernt er den Islam kennen. Aus einem  religionskritischen, irgendwie gläubigen Jugendlichen wird ein gläubiger Muslim. Pascal Fischer hat ihn 2014 getroffen. Damals war Volker sich sicher: Der Islam ist mein Weg. Er wird Berufschullehrer und unterrichtet heute Klassen mit vielen Flüchtlingen. Hier versteht er sich als Brückenbauer - in beide Richtungen. 

"Ahmad Qasir heißt der da vorne? Der sieht doch aus wie ein ganz normaler Herr Müller oder so! Und dann spricht der nicht von Gott, sondern von Allah!"
So reagieren manche Schüler, wenn Volker sich ihnen vorstellt

Als Deutschlandfunk-Nova-Autor Pascal Fischer sich mit Volker in der Moschee verabredet, ist er verdutzt: Nur zehn Minuten Autofahrt ist diese von ihm entfernt. "Wieso kenne ich die nicht?", fragt er sich. Vielleicht weil sie außerhalb liegt, mitten in einem Industriegebiet. Im Vergleich zu uralten Kirchen noch recht neu in der Stadt. Ganz ähnlich übrigens wie das riesige blau-gelbe Möbelhaus direkt neben der Moschee, über das sich aber niemand beschwere.