Laura Nunziante liebt Europa – darum hat sie einen höchst ambitionierten Plan: Sie will mit allen Ländern des Kontinents Brüderschaft trinken. 

Laura Nunziante ist Europäerin - mit italienischen, polnischen und deutschen Wurzeln. Sie hat profitiert von Erasmus, EU und Reisefreiheit. Letztere hat sie nun genutzt, um sich auf eine ganz persönliche Entdeckungs- und Rettungs-Tour durch die europäischen Länder zu begeben: Sie will Europa schön trinken.

Ihre Reise beginnt natürlich beim Patienten Nr. 1, in England. In London hat Laura Creative Writing studiert. Vielleicht schafft sie es, das Land vom Brexit-Ausstieg zu überzeugen, beim Binge-Drinking im Pub?

"Es ist der kleinste gemeinsame Nenner, der junge Menschen in Europa verbindet: feiern, tanzen, trinken."
​Laura Nunziante

Von London aus reist Laura quer durch Europa, in Städteb wie Amsterdam, Krakau, Bukarest, Moskau, Lissabon oder Frankfurt macht sie Halt. Sie sucht nicht nur nach dem besten Getränk, sondern auch nach den Gründen für das, was Laura als Europa-Verdrossenheit spürt.  

"Was auch immer der Grund für unsere Resignation ist – ich wollte auf dieser Reise Antworten finden."
​Laura Nunziante

In "Eine Stunde Talk" erzählt Laura bei einem stillen Wasser, warum England nicht zu retten ist, wie Menschen, die keinen Alkohol trinken, einen substanziellen Beitrag zu Europa leisten können – und wie sie vom Alkohol wieder loskommt.

Mehr zum Thema: