• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

David Lopez beschreibt in seinem Debütroman "Aus der Deckung" das Lebensgefühl junger Erwachsener in einer französischen Kleinstadt zwischen Stagnation und Antriebslosigkeit. Er handelt vom Nichtstun und Sich-die-Langeweile-mit-Kiffen-Vertreiben.

Protagonist in dem Roman "Aus der Deckung" von David Lopez ist der Boxsportler Jonas. Er ist Anfang 20, eher wenig ehrgeizig und hängt lieber mit seinen Freunden ab. Trotzdem kann sich seine bisherige Bilanz sehen lassen: 15 Kämpfe, 13 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage.

"Jonas hat ein blaues Auge. So ein richtig dickes, geschwollenes Matschauge. Das ist vom letzten Kampf. Die Niederlage. Komplett ausgeknockt hatte ihn sein Gegner. Und warum? Weil Jonas einfach aufgehört hat sich anzustrengen, kurz vor Schluss, nach zweieinhalb Runden."
Lydia Herms, Deutschlandfunk-Nova-Rezensentin

Roman über Lebensgefühl junger Erwachsener

Doch aus seinem Talent als Boxer macht Jonas nichts. Zukunftspläne? Null. Stattdessen Anöden, Abhängen, Kiffen. Und das Ganze geschrieben im französischen Jugendslang, übersetzt ins Deutsche von Holger Fock und Sabine Müller.

David Lopez ist für sein Erstlingswerk mit dem Prix du Livre Inter ausgezeichnet worden. Als Jugendlicher hat er selbst geboxt und gerappt. Er wurde 1985 in Nemours geboren und lebt heute noch in der rund 13.000 Einwohner zählenden Kleinstadt.

Das Buch
"Aus der Deckung" (Original: "Fief") von David Lopez, aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller, erschienen bei Hoffmann & Campe im Juni 2020, 254 Seiten, gebundene Ausgabe (Harcover): 24 Euro, E-Book: 16,99 Euro.