• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Mit "Das Baby ist meins" legt Oyinkan Braithwaite nach ihrem weltweiten Erfolg "Meine Schwester, die Serienkillerin" einen nächsten spannenden, komischen und mit 120 Seiten sehr kurzweiligen Roman um zwei Frauen, ein Baby und einen Mann vor. Und weil die nigerianische Schriftstellerin es drauf hat, bringt sie wie nebenbei auch noch die Corona-Pandemie, Mutterschaft, den Verlust eines Kindes und das Patriarchat mit unter.

"Was ist das?" - Wer möchte nicht um ein Uhr nachts mit diesen drei Worten aus dem Tiefschlaf gerissen werden, halb geschluchzt, halb gebrüllt und dabei direkt in das grelle Display-Leuchten eines Smartphones starren?

Bambi jedenfalls möchte das nicht. Aber dafür ist es jetzt zu spät. Er ist wach – und seine Freundin Mide ist außer sich. Er weiß nicht genau, was sie in seinem Handy entdeckt hat, aber er weiß, dass das Beweismaterial erdrückend ist. Und trotzdem versucht er, die Wogen zu glätten. Von "es hat nichts bedeutet" bis hin zu "es ist passiert, bevor es zwischen uns ernst wurde".

Vor die Tür gesetzt im Lockdown

Doch Mide glaubt ihm nicht. Zu recht. Und jetzt steht er kurz nach eins auf der Straße. Dass es mitten in der Nacht ist, ist das eine. Dass er aber gar nicht draußen sein dürfte, das andere. Wegen der Pandemie hat sich die komplette Stadt in den Lockdown begeben. Und wie erklärt er den Cops, dass er gerade von seiner Freundin rausgeschmissen wurde?

Aber da sind keine Cops. Lagos ist wie ausgestorben. Bambi fährt die Straßen auf und ab und überlegt, bei wem er um diese Zeit aufschlagen könnte.

Bambi gerät zwischen die Fronten

Da fällt ihm der Bungalow von Onkel Folu ein. Er müsste leer stehen. Folu ist der erste Mensch, den Bambi kennt, der an dem Virus gestorben ist. Und das ausgerechnet, als er und Bidemi, Bambis Tante, nach vielen Versuchen, ihr erstes Kind erwarteten.

Doch der Bungalow ist nicht leer - dort ist seine aufgebrachte Tante, ein wirklich sehr kleines Baby und eine dritte Person, die ebenfalls vorgibt die Mutter zu sein und mit der Bambi niemals gerechnet hätte…

Das Buch:
"Das Baby ist meins" (OT: "The Baby Is Mine") von Oyinkan Braithwaite, aus dem Englischen von Yasemin Dinçer, erschienen bei Blumenbar, 128 Seiten, gebundene Ausgabe (Hardcover) 15 Euro, E-Book 15 Euro, Hörbuch (mp3-CD) 14,99 Euro, Hörbuch (Download) 12,99 Euro, gelesen von Markus Bachmann; ET: 18.01.2021 (im Original auch 2021).