Nervenkitzel oder Dummheit oder beides? Viele von uns haben schon mal etwas gemacht, was in diese Kategorie fällt. Leon genießt gefährliche Abenteuer und klettert auf Kräne. Diana berichtet, warum sie an Wettbewerben für scharfes Essen teilnimmt.

Viele Meter in die Höhe klettern, auf einer Baustelle und ohne Sicherung – das ist Leons Hobby. Als er zum ersten Mal im Internet Fotos von Menschen sieht, die auf Baukräne steigen, bekommt er ein flaues Gefühl im Magen. Leon sagt, dass er damals Höhenangst hatte. Vielleicht wollte er gerade deswegen das mulmige Gefühl auch einmal selbst in Realität erleben. Er kletterte auf einer Baustelle in seiner Nachbarschaft auf einen Kran und war geflasht von dem berauschenden Gefühl.

"Umso höher, umso besser, umso weiter weg, umso spannender."
Leon über seine Kletter-Leidenschaft

Bei einem Mal blieb es nicht. Leon besteigt seitdem immer höhere Kräne. Er schließt sich auch einer Community an, die sich darüber austauscht. Auf Social Media teilt er außerdem Bilder seiner Aktionen. Seine Familie erklärt ihn erst für verrückt und will ihn davon abhalten, weiterzumachen. Aber inzwischen akzeptieren sie seine Faszination ein bisschen mehr, sagt Leon.

Scharfes Essen bis zum Umfallen

Diana isst gerne scharf – und zwar schon seit sie klein ist. Als ihr Freund erzählt, dass es in Berlin eine Currywurstbude gibt, bei der Menschen testen können, wie viel Schärfe sie aushalten, möchte Diana es selbst ausprobieren. Ohne Probleme knackt sie damals die höchsten Schärfegrade. Und sie entwickelt eine kleine Leidenschaft, immer schärfer zu essen.

"Mein Magen hat sehr häufig rebelliert. Ich lag mit schlimmen Schmerzen auf der Couch und habe versucht, das zu ertragen."
Diana über ihr Training für Wettbewerbe im scharfen Essen

Irgendwann wird Diana gefragt, ob sie Lust hat, in einem Frauenteam bei Wettbewerben im scharfen Essen teilzunehmen. Von da an trainiert sie ihren Mund, damit es bei Schärfe nicht direkt brennt, ihre Nase läuft und die Augen tränen. Auch ihren Magen muss sie daran gewöhnen, weil der sich bei zu scharfem Essen schnell verschließen kann und krampft. Ihr Kreislauf reagiert ebenfalls auf den Schmerz und bricht manchmal zusammen.

Trotz der Schmerzen gibt das scharfe Essen Diana immer wieder einen Kick, erklärt sie. Sie gibt zu, dass sie manchmal selbst nicht weiß, warum sie es immer wieder macht – aber am Ende gebe dieser Thrill ihr immer ein positives Gefühl.

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen.

Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.

In diesem Beitrag enthaltene Kapitel:
  • Illegal auf Kräne und Dächer klettern als Hobby - Gespräch mit Leon
  • Scharf essen als Kick - Gespräch mit Diana
  • Reise-Thrill am Vulkan - Luisas Geschichte
  • Ab 21
  • Moderator:  Dominik Schottner
  • Gast:  Leon, steigt gerne auf Kräne
  • Gast:  Diana, nimmt an Wettbewerben im scharfen Essen teil