Der Global Slavery Index schätzt, dass weltweit über 35,8 Millionen Menschen in Sklaverei leben. Sie werden ausgebeutet für Sex und billige Arbeit - zu unserem Nutzen. Welches Leid diese modernen Sklaven ertragen müssen, können wir nicht einmal erahnen. Faith erzählt ihre Geschichte, wie sie sich voller Hoffnung auf die Reise nach Europa machte - für ein besseres Leben. Die nordkoreanischen Zwangsarbeiter hingegen werden von ihrem Diktator weltweit verliehen und ausgebeutet. Während beispielsweise Rumänen freiwillig nach Deutschland kommen und dort als Billiglöhner ausgenutzt werden.

Wir erzählen Eure Geschichten

Habt ihr auch eine Geschichte erlebt, die in die Einhundert passt? Dann erzählt uns davon. Storys für die Einhundert sollten eine spannende Protagonistin oder einen spannenden Protagonisten, Wendepunkte und ein unvorhergesehenes Ende haben.

Wir freuen uns über eure Mails an einhundert@deutschlandfunknova.de