Es ist mal wieder passiert. Ein Politiker hat den Mittelfinger gezeigt. Sigmar Gabriel hat mit dieser unmissverständlichen Geste auf Demonstranten in Niedersachsen reagiert, die einen Auftritt von ihm in Salzgitter stören wollten. Anke van de Weyer hat sich aus diesem Anlass mal die Geschichte dieser Geste angeschaut.

Die Demonstranten waren den SPD-Politiker mit rechten Parolen angegangen. Daraufhin winkt Gabriel erst ab und zieht dann ziemlich lässig die rechte Hand aus der Tasche und zeigt den Demonstranten halb im Weggehen den Mittelfinger.

Die Mittelfinger-Geste ist übrigens schon ziemlich alt. Bereits in der Antike haben Menschen den "schamlosen Mittelfinger" gezeigt. So heißt sie nämlich, wenn man das lateinische Wort dafür übersetzt: digitus impudicus. Und schamlos natürlich deswegen, weil der ausgestreckte Mittelfinger einen Phallus symbolisiert, also einen erigierten Penis.

Die nordeuropäisch-amerikanische Variante

Die Mittelfinger-Geste gibt es übrigens in zwei Varianten: Es gibt die vor allem in Nordeuropa beziehungsweise den USA verbreitete Variante, bei dem der Mittelfinger aus der Faust rausgestreckt wird. Stefan Effenberg hat zum Beispiel diese Variante gewählt, als er 1994 bei der Weltmeisterschaft in den USA von den deutschen Fans ausgebuht wurde - und ihnen unmissverständlich zu verstehen gab, was er von dieser Reaktion hielt. Für Effenberg war das das Ende der WM. Er wurde nach Hause geschickt.

Auch Peer Steinbrück, ehemaliger Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat hatte mal mit dem ausgestreckten Mittelfinger für Aufregung gesorgt. 2013 posierte er vor den Wahlen mit dieser Geste für das Cover des SZ-Magazins. Es sollte eine Antwort - ohne Worte - an seine Kritiker sein. Auf die anschließende Wahl hat sich das nicht besonders positiv ausgewirkt.

Die Südeuropa Variante

Bei dieser Geste sind Zeigefinger und Ringfinger angewinkelt. Sie sollen zusätzlich noch die Hoden symbolisieren. Ein sehr bekanntes Beispiel für diese Art den Mittelfinger zu zeigen, ist Janis Varoufakis, der ehemalige griechische Finanzminister. Sein Mittelfinger hatte erst durch Günther Jauch und Jan Böhmermann große Aufmerksamkeit bekommen.