Seit dem 20. Juni verleiht eine Berliner Firma E-Scooter. Unser Reporter Moritz Metz hat sich einen per App ausgeliehen und eine Runde durch Berlin gedreht.

Noch fahren auf den Berliner Straßen nicht so viele E-Scooter herum, erzählt Deutschlandfunk-Nova-Reporter Moritz Metz. Per App hat er den nächsten E-Scooter-Verleih gefunden und einen Roller gebucht. Der elektrische Roller, für den sich Moritz entschieden hat, wirkt auf ihn stabiler, als diejenigen, die er bisher in den Läden gesehen hat.

Vorsicht: Ungeübte Fahrer

Unser Reporter warnt: Wer nicht geübt ist im Umgang mit derartigen Fahrzeugen, sollte sehr vorsichtig sein. Zum Beispiel hält er das Bremssystem nicht für optimal. Auch bei Regen sieht Moritz Unfallgefahren.

"Wenn man mit so einem motorisierten Fahrzeug unerfahren ist, sollte man aufpassen. Die Bremsen sind nicht so gut. Es gibt eine Handbremse, die ist aber schwergängig. Hinten mit dem Fuß kann man noch auf das Schutzblech drücken, um das Hinterrad zu bremsen."
Moritz Metz, Deutschlandfunk Nova
Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Moritz vermutet, dass sich einige Fahrer erst einmal überschätzen werden, und dass es besonders bei Regen zu Unfällen kommen kann, weil die Bodenhaftung dann schlechter ist als bei trockenem Boden.

Unkalkulierbares Verletzungsrisiko

Das Verletzungsrisiko bei einem Unfall steige vermutlich schon alleine dadurch, dass der Fahrer ziemlich ungeschützt ist, wenn er auf dem Roller steht, meint Moritz. Es besteht keine Helmpflicht für den E-Scooter.

"Bei Regen soll das auch nicht so ungefährlich sein, weil man dann nicht so viel Bodenhaftfläche hat."
Moritz Metz, Deutschlandfunk Nova

Moritz macht es Spaß, mit dem E-Scooter fast geräuschlos durch die Stadt zu gleiten. Aber er findet den Roller mit seinen rund 20 Kilometern pro Stunde eigentlich zu langsam. Im Vergleich ist er mit dem Fahrrad viel schneller.

Fazit

Nach seiner Testfahrt mit dem E-Scooter freut sich Moritz darauf, auf sein Fahrrad umzusteigen. Damit sei er schneller und gefühlt auch sicherer unterwegs.

Wichtiges Kriterium für Moritz: Das Fahrrad hat gesundheitliche Vorteile und ist umweltfreundlicher als der E-Scooter.