Die Mumblecore-Szene in Deutschland, eine neo-expressionistische Fabel über das Erwachsenwerden und ein Treffen mit Cate Blanchet.

Hinter dem Begriff "Mumblecore" verbirgt sich ein Subgenre des Independentfilms, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Aus den USA auch zu uns rübergeschwappt, eröffnet es nämlich mehr oder weniger jedem, Filme zu drehen. Denn die werden günstig bis kostenlos, mit Laiendarstellern oder Nachwuchsdarstellern und mit einem nur vagen oder auch Mal ganz ohne Drehbuch produziert. Wir stellen Euch heute die deutsche Mumblecore-Szene vor.

Außerdem haben wir zwei Gäste in der Sendung, den Regisseur und Drehbuchautor Akiz (Achim Bornhak) und die Schauspielerin Carolyn Genzkow. Carolyn spielt die Hauptrolle in Akiz´ neuem Film "Der Nachtmahr" - ein Film über eine junge Frau, die plötzlich nachts von einem unheimlichen Wesen heimgesucht wird, das erst einmal außer ihr niemand sehen kann. Eine bild- und soundgewaltige, neo-expressionistische Fabel über das Erwachsenwerden einer Generation, die sich teilweise zwischen Individualisierungssucht und Zugehörigkeitswunsch aufreibt.

Cate Blanchet ist ab Donnerstag mit dem Film "Der Moment der Wahrheit" an der Seite von Hollywoodlegende Robert Redford im Kino. Anna Wollner hat die zweifache Oscargewinnerin zum Interview getroffen und bringt uns spannende Erkenntnisse über die oft so kühl wirkende, 47-jährige Ausnahmeschauspielerin mit in die Sendung. Außerdem werfen wir auch noch einen Blick in den Film "The Nice Guys" mit Ryan Gosling und Russell Crowe: Vor Kurzem erst in Cannes vorgestellt und ab dieser Woche ebenfalls neu im Kino.