In der neuen Ausgabe von Netzbasteln sprechen wir über den Trend zum Vanlife und darüber, wie ihr einen ausrangierten Transporter selbst zum Campingbus ausbaut. 

Ein Jahr durch Europa reisen - oder einfach gemütliche Wochenendausflüge ins Umland eurer Stadt unternehmen. Irgendwo anhalten an wunderschönen Plätzen - und irgendwann weiterfahren. Ein Campingmobil kann viel Glück und Freiheit bringen, und ist wahrscheinlich etwas umweltfreundlicher als so mancher Flug in den Süden. 

In Ausgabe 106 unserer DIY-Sendung Netzbasteln sprechen wir über den Trend zum sogenannten Vanlife und darüber, wie ihr einen ausrangierten Transporter selbst zum Campingbus ausbaut. 

Welches Basisfahrzeug ist solide und günstig, welche Isolierung sollte man anwenden, und wozu dient eine Wohnmobilzulassung? Unser Netzbastler Moritz hat über ein Dutzend Freunde in Camperfragen beraten - und begleitet seinen Freund Sascha ab sofort beim Umbau eines gebrauchten Transporters zum Campingmobil. 

Für ihn gilt es: nächtelang die Campingblogs studieren und aus der Flut von kreativen Camperausbauten die ideale Lösung für die eigenen Ansprüche finden. Wer jetzt mit dem Ausbau anfängt, kann nächsten Frühling schon gediegen losfahren.

Mehr zum Thema Vanlife: