Es ist Sommer, die beste Zeit für eine Gartenparty mit Freunden oder Familie. Netzbastlerin Rahel Klein mischt frische Sommer-Drinks und zeigt, wie ihr nervige Wespen von euren Gläsern fernhaltet.

Sommerzeit ist Cocktail-Zeit! Wie wärs also mit einem leckeren Gin Tonic mit Grapefruit und Thymiansirup? Oder lieber einem nicht-alkoholischen Brombeer-Vanille-Mocktail mit Honig und Zitrone? Aber bevor es ans Mixen geht, hier noch ein paar Cocktail-Basics, damit ihr bei der nächsten Party angeben könnt:

Rahel Klein und Sebastian Sonntag stoßen an
© Deutschlandfunk Nova
Netzbastlerin Rahel Klein und Moderator Sebastian Sonntag genehmigen sich einen frischen Sommerdrink mit schickem DIY-Wespenschutz.

Der Name "Cocktail" bedeutet "Hahnenschwanz". Es ranken sich zahlreiche Geschichten darum, wie der Name entstanden ist. Eine weit verbreitete Theorie: Bei Hahnenkämpfen durfte der Besitzer des Siegerhahns früher dem getöteten Hahn die Schwanzfedern als Trophäe ausreißen. Beim anschließenden Umtrunk wurde darauf angetrunken: "On the cock's tail" - auf den Hahnenschwanz. Ob die Geschichte stimmt – das weiß keiner. 

Im weitesten Sinne werden alle alkoholischen Mixgetränke als Cocktails bezeichnet. Aber es gibt mehr als 30 Untergruppen: klassische Cocktails, Longdrinks, Bowls, Sours, Flips, Eggnoggs, und so weiter.

Ausgefallener Sommerdrink mit Grapefruit und Thymian

Netzbastlerin Rahel Klein hat sich für einen etwas ausgefalleneren Gin Tonic entschieden: mit Grapefruit und Thymiansirup. Dafür braucht ihr:

  • einen Gin 
  • ein Tonic Water, das fruchtig mild ist
  • eine halbe Grapefruit
  • frischen Thymian
  • Zucker und Wasser
  • Eiswürfel 

Bevor ihr den Cocktail mixt, müsst ihr den Thymiansirup vorbereiten. Dafür nehmt ihr gleiche Teile Wasser und Zucker (also zum Beispiel 200 ml Wasser und 200 g Zucker) und kocht das Ganze auf. Dann fügt ihr ein paar Thymianzweige hinzu und lasst das Ganze 30 bis 60 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. Das Ergebnis lasst ihr dann erkalten und stellt es in den Kühlschrank.

Dann füllt ihr 4 cl Gin in ein Glas mit Eiswürfeln. Dazu kommt etwas von unserem zubereiteten Thymiansirup, eine Viertel bis eine halbe ausgepresste Grapefruit und den Rest des Glases füllt ihr mit Tonic auf. Noch einen Thymianzweig und eine geschnitten Grapefruit ins Glas zur Deko – fertig ist euer fruchtiger Gin Tonic!

Alkoholfreier Cocktail mit Brombeere und Vanille

Ohne Alkohol geht auch – und zwar lecker! Für einen Brombeer-Vanille-Mocktail braucht ihr:

  • Brombeeren
  • Vanille/Vanillezucker
  • Honig
  • Zitrone
  • Mineralwasser

Zuerst zerstoßt ihr eine Handvoll Brombeeren in einem Glas. Dann füllt ihr ein bis zwei Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft hinzu. Das Ganze presst ihr durch ein Sieb in ein frisches Glas mit Eiswürfeln, damit die Stückchen nicht mit ins Glas kommen. Dann gebt ihr einen Esslöffel Honig dazu. 

Mit der Vanille könnt ihr variieren: Entweder nehmt ihr das Mark einer frischen Vanilleschote oder - wenn ihr es ein bisschen süßer haben wollt - ein bisschen Bourbon-Vanille-Zucker. Zuletzt füllt ihr den Rest des Glases mit Mineralwasser auf. 

Damit die Wespen im Sommer nicht an eurem Glas nippen, bastelt Netzbastlerin Rahel Klein noch einen Glas-Schutz. Dafür nehmt ihr Bügelperlen (findet ihr im Spielwarenladen, in Kaufhäusern oder im Netz) und steckt einen runden Kreis auf einer Plastikschablone. Der Kreis sollte ein bisschen größer als euer Glas sein. In der Mitte spart ihr ein Loch aus – da kommt am Ende der Strohhalm durch. 

DIY-Wespenschutz aus Bügelperlen

Dann legt ihr ein Stückchen Backpapier über euren gesteckten Kreis und bügelt so lange drüber bis die Perlen ineinander schmelzen und ihr das Ganze nach dem abkühlen abziehen könnt. Das Kunstwerk kommt dann auf euer Glas, der Strohhalm durch das Loch und die Wespen haben keine Chance mehr. Prost!