Ein Foto kann den Ausschlag geben. Innerhalb von Sekunden entscheiden wir, auf Datingportalen, Snapchat oder Tinder, ob uns jemand gefällt oder nicht. Alles oder nichts: Der richtige Ausschnitt, die Pose, der Gesichtsausdruck und der passende Filter sind entscheidend.

Wer auf dem Dating-Sektor, die Nase vorne haben möchte, sollte sein Gesicht möglichst vorteilhaft in die Kamera halten, bevor er das Ergebnis auf Tinder, Snapchat und Co. veröffentlicht. Peng!-Laborant Felix Schledde hilft einem Kumpel dabei, die richtigen Selfies und Filter zu wählen, um damit an ein richtiges Date zu gelangen.

"Da ist heute viel Kreativität gefragt. Man muss viel mehr kommunizieren als früher."
Felix Schledde übers digitale Daten

Felix denkt, dass ein nettes Lächeln zum Erfolg verhilft, sein Kumpel hält das für zu plump und versucht lieber mit Nachtfotos zu punkten. Fällt er damit auf die perfekt ausgeleuchtete Nase oder landet er ein Traumdate? Denn so einfach ist das alles nicht. Bei Youtube gibt es eine unüberschaubare Menge von Videos, die sich nur damit beschäftigen, wie ihr euch ideal bei Snapchat und Tinder verkauft.