Oxfam, Ärzte ohne Grenzen, Plan International: Bei diesen und etlichen anderen Hilfsorganisationen sind Fälle sexueller Gewalt öffentlich geworden. Wir reden über den Missbrauch - und was sich in den Organisationen seither getan hat.

Sexueller Missbrauch durch Mitarbeiter von Hilfsorganisationen - mehrere NGOs waren zuletzt von Skandalen betroffen, in denen es um solche Vorwürfe ging. Mitarbeiter sollen bei Auslandseinsätzen sexuell übergriffig geworden sein. Auf Haiti haben Oxfam-Mitarbeiter Sexpartys mit Prostituierten gefeiert, Blauhelm-Soldaten sollen in mehreren Ländern Kinder missbraucht haben.

Die Sendung geht der Frage nach, wie groß das Problem sexueller Gewalt bei Einsätzen in Krisenländern ist, wie die Vorfälle durch die Hilfsorganisationen aufgearbeitet werden – und was für die Prävention sexueller Gewalt getan wird.

Zu Gast ist Mechtild Maurer, Geschäftsführerin von ECPAT Deutschland. Der Name ECPAT steht für "End Child Prostitution, Child Pornography & Trafficking of Children for Sexual Purposes". Die Organisation kämpft weltweit gegen sexuelle Ausbeutung - insbesondere von Kindern und Jugendlichen - und berät NGOs, wie sie effektiv Schutzmaßnahmen ergreifen können.

Mehr zum Thema: