• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Bald beginnt das chinesische Jahr des Büffels. Mit echten Wasserbüffeln verbringt Peter Biel viel Zeit. Sehr erholsam sei das - und drängen müssen sich die Tiere bei ihm nicht.

Am 12.02.2021 beginnt das Jahr des Büffels – chinesisch 辛丑. Es folgt auf das Jahr der Ratte. Im chinesischen Horoskop symbolisiert der Büffel Kraft und Disziplin sowie Ideale auf zwischenmenschlicher Ebene – Familiensinn beispielsweise.

"Bei den Wasserbüffeln ist das soziale Wesen besonders ausgeprägt.", sagt Peter Biel. Auch abseits aller Horoskope lasse sich von echten Büffeln eine Menge lernen. Er betreibt seit über 20 Jahren eine Büffelfarm in Sandkrug. Büffel kämen mit allen Witterungslagen gut zurecht und seien besonders soziale Wesen, sagt er. Er berichtet von einem großen Kuschelbedürfnis der Tiere: "Die sind regelrecht liebesbedürftig."

"Vor allem wenn es wärmer ist und ich gehe auf die Tiere zu, dann legen die sich hin und fordern mich praktisch auf, mich auf ihren Rücken zu setzen."
Peter Biel, betreibt eine Wasserbüffelfarm in Sandkrug

Weitere erfreuliche Eigenschaften sind leider nicht von Menschen erlernbar, sondern exklusiv den Tieren vorbehalten. Sei seien besonders robust, was die Witterung angehe und auch gesundheitlich erstaunlich stabil.

"Sie sind sehr widerstandsfähig gegen Krankheiten. Und das würden wir gerade in der jetzigen Zeit auch vielen Menschen wünschen."
Peter Biel, betreibt eine Wasserbüffelfarm in Sandkrug

Peter Biel sagt, dass sich die Ruhe der großen Tiere auf ihn überträgt. Ein Besuch bei seinen Wasserbüffeln wirke entspannend: "Das ist jedes Mal eine Erholung zu beobachten, wie die Tiere so ganz langsam am Fressen sind." Das erfreue auch die Besucherinnen und Besucher seiner Büffelfarm.

Wenn er den Tieren besonderes Futter servieren möchte, gibt es Rübenpellets. Peter Biel sagt: "Sie sind ein bisschen süßlich, und da sind die Büffel wirklich ganz verrückt nach." Am letzten Tag des Jahres 2020 stand allerdings etwas anderes auf dem Menü: frisches Heu.

Vorfreude auf Heu

"Sie freuen sich über das frische Heu, das in die Raufe getan wird. Sie haben zwei Raufen auf der Weide, sodass die Tiere sich nicht drängen müssen." Auf frisches Gras werden die Wasserbüffel nämlich noch ein bisschen warten müssen.

"Mit dem Gras ist es langsam zu Ende gegangen. Sie finden ab und zu wohl noch ein Hälmchen, ein grünes."
Peter Biel, betreibt eine Wasserbüffelfarm in Sandkrug