Gut gelaunter Pop aus Stuttgart, Poliça versuchen es orchestral und Frank Ocean singt "Moon River".

Vier gut gelaunte, junge, frische Jungs aus Stuttgart stecken hinter der Band Rikas. Obwohl sie alle erst Anfang 20 sind, sind sie schon viel in der Weltgeschichte rumgereist, um herauszufinden, in welchen Städten Europas ihre Straßenmusik besonders gut ankommt. Denn eines müsst ihr wissen: Livemusik zu spielen, ist ihre große Leidenschaft. 

Nachdem die Rikas auch schon mit Filbo Riva, Bilderbuch, AnnenMayKantereit, Parcels, Von Wegen Lisbeth und den Sportfreunde Stiller unterwegs waren, kommt im April auch zum ersten Mal Musik von ihnen auf Platte. Am 13. April erscheint ihre erste EP"Swabian Samba". Funfact an dieser Stelle: Benannt haben sie sich übrigens nach dem Hund des Schlagzeugers Ferdinand. Sein Hund heißt Rika und so sind sie dann 2016 die Rikas geworden. Im Interview erzählen sie heute Abend in der Eine Stunde Musik, warum sie eigentlich immer so unverschämt gut drauf sind. 

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Außerdem hören wir in das neue, vierte Album "Music For The Long Emergency" von Poliça rein, das die Band aus Minneapolis mit dem Berliner Kollektiv s t a r g a z e zusammengeschustert hat - und das hört man auch. Neben dem typisch düsteren und sanften Poliça-Sound wird es durch s t a r g a z e in jeder Faser orchestral - mal poppig, mal düsterer, mal zart und mal voll auf die 12! Es ist ein großes Arrangement und so wird “Music For The Long Emergency” definitiv zu einem Album, was gehört werden sollte. Nicht nur nebenbei, sondern so richtig. Zwei Songs bekommt ihr heute Abend schon bei mir in der Sendung. 

Frank Ocean singt Audrey Hepburn

Frank Ocean hat ebenfalls einen neuen Song, den ihr heute Abend hören werdet. "Moon River" hat er plötzlich über Nacht auf seinen eigenen Youtube-Account veröffentlicht. Es ist ein sehr chilliges Cover geworden, das im Original von Audrey Hepburn kommt. 

Und sonst in der Sendung? Neue Musik von Haiyti, Courtney Barnett, Diplo und The Wombats.