Ein DJ legt auf, die Tanzfläche ist voll, aber man hört keine Musik. Die Tanzenden tragen alle Kopfhörer - sie atmen, Füße scharren in Tanzschritten über den Boden und gelegentlich singt einer mal eine Songzeile mit: willkommen auf der Silent Party.

Eine Win-Win-Situation: Auf Silent Partys kommen die Tanzwilligen voll auf ihre Kosten und die umliegenden Nachbarn des Clubs werden nicht beim Schlafen gestört. Die Polizei steht nicht wegen Lärmbelästigung vor der Tür und alle sind glücklich. Manchmal legen auf Silent Partys auch zwei DJs auf, die sich ein Battle liefern. Die Gäste haben zwei Kanäle an ihrem Funk-Kopfhörer und entscheiden selbst, welcher DJ sie mit seinen Beats mehr begeistert. Unsere Autorin Jil Blume hat eine Silent Party besucht und erzählt uns, ob das Konzept für sie aufgegangen ist.