Sarah Neu ist Single-Coach und berät Menschen ohne festen Partner. Sie rät: Entspannt euch und genießt das Leben. Viele würden sich viel zu sehr stressen, wenn sie mit Ende Zwanzig nicht in einer festen Beziehung sind.

Sich ausleben, Zeit für sich haben. Das Leben als Single kann grandios sein. Viele Menschen erleben das Single-Dasein aber als schrecklich und wollen diesen Zustand schnellstmöglich ändern, sagt Single-Coach Sarah Neu aus Köln. Sie plädiert in Eine Stunde Liebe dafür, das Single-Leben mehr zu genießen. Es sei meist eine wichtige Zeit, in der wir zu uns selbst finden.

"Jede und jeder sollte mal eine längere Zeit Single sein. Erst alleine bekommen wir echten Kontakt zu uns.“
Sarah Neu, Single-Coach

Sie selbst hat mit Ende 20 geheiratet und sich dann nach zwei Wochen getrennt. Damals dachte sie, es sei jetzt Zeit für Mann, Hochzeit und Haus. Die anschließenden Single-Jahre will sie heute nicht mehr missen. 

"Statt Partnersuche geht es um Partner-Wahl."
Sarah Neu, Single-Coach

Inzwischen coacht Sarah als systemische Beraterin Menschen, die unter ihrem Single-Dasein leiden. In Eine Stunde Liebe erzählt sie ihre Geschichte und gibt Einblicke in den Ablauf eines Single-Coachings.

Mehr über das Single-Dasein bei Deutschlandfunk Nova: