Heiner Kunstmann hat sich nie um Frauen bemüht, trotzdem hatte er zwei große Lieben in seinem Leben: Irma, 15 Jahre älter und sein Kindermädchen, und Karin, seine erste Frau. Irma lernt er als Kind kennen, als er zehn ist heiratet sie und lässt Heiner zurück. Die beiden treffen sich 50 Jahre später wieder. Und da ist es um sie geschehen.

"Die Liebe hatte nie aufgehört. Ich war damals zwar böse und hab sie verdrängt, 1950. Aber da war keine Unterbrechung in der Liebesbeziehung. Und ich habe ein unglaublich zufriedenes und glückliches Leben gehabt. Obwohl ich mich nie um Frauen bemüht habe."
Heiner Kunstmann über die Liebe

Als Deutschlandfunk-Nova-Reporter Martin Krinner Heiner Kunstmann getroffen hat, ist ihm eine Sache aufgefallen: Am Ringfinger der linken Hand trägt Heiner zwei goldene Ringe - den von seiner geliebten Karin und den von seiner allerersten und späten Liebe Irma.