Sven Giegold ist Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahl. Deutschlandfunk Nova-Moderatorin Rahel Klein hat ihn am 2. Mai in einem Berliner Späti getroffen.

Das ganze Interview könnt ihr unten und auf unserem YouTube-Kanal sehen. Außerdem gibt es das Gespräch hier auf der Seite zu hören oder im Ab 21 Podcast.

Grafik zur Europawahl
Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Sven Giegold ist seit zehn Jahren Abgeordneter der Grünen im Europäischen Parlament. Vor seiner Zeit in Brüssel hat er Attac Deutschland mitbegründet - in Brüssel kümmert er sich unter anderem um internationale Beziehungen der EU. Was die Grünen mit einer „explizit feministischen Außenpolitik“ meinen und warum sie das Prinzip der sicheren Herkunftsstaaten ablehnen, erklärt Sven Giegold im "Ich würde nie..."-Interview. Außerdem geht es im Gespräch mit Rahel Klein um die CO2-Steuer,

Sven Giegolds Leidenschaft für Stofftiere

Sven Giegold redet aber nicht nur über Politik - sondern auch über seine Stofftier-Sammlung und über seinen Geburtsort Gran Canaria. Ob er sich wohl vorstellen könnte, auf der Kanaren-Insel als Animateur zu arbeiten? Das hat er Deutschlandfunk-Nova-Moderatorin Rahel Klein am Späti verraten.