Tapfertyp Anky

Anky und die Wale

Die tapfere Anky ist auf einem Forschungsschiff unterwegs, um von den Azoren aus Wale, Delfine und Schildkröten zu erforschen. Per Mail und in einem Interview erzählt sie von der Reise und der Sorge seekrank zu werden.

Post von Anky

Liebes DRadio-Wissen-Team,
ich bin auf den Azoren und erforsche für euch die Wale, Delfine und Meeresschildkröten. Bisher habe ich schon sehr viele Wale und Delfine sehen können. Die Forschung läuft also in vollem Gange!
Anbei schicke ich euch schon mal ein paar Eindrücke!
Da wir zuhause und auf dem Schiff kein Internet haben, kann ich mich nur sporadisch melden.
Viele Grüße, Anky
Anky in einer Mail an die Redaktion

Zusammen mit dem Expeditionsleiter und einem Wissenschaftler geht es an Bord

"Wir sind auf dem Schiff und warten, dass irgendwo im Meer ein Wal bläst."
Anky im Interview

Da sind sie!

"Wale zu sehen ist ein andächtiges Gefühl.
Ein Blauwal bläst ganz gerade nach oben, ein Pottwal bläßt ein bisschen zur Seite und wolkiger."
Anky im Interview

Die Azoren sind Hotspots für Wale und Delfine. Ziel der Forschungsexpedition ist es, Daten beispielsweise über das Wanderverhalten einzelner Tiere zu sammeln. Diese werden in internationale Datenbanken eingespeist, aus denen Forscher wiederum Schutzstrategien für die Tiere entwickeln.

Landgang mit Wal und Pferd

"Ich freue mich sehr sehr sehr euch bald alles erzählen zu können :)."
Anky in einer Mail an die Redaktion

Am 8. Mai ist Anky zu Gast bei Sebastian Sonntag in "Dein Sonntag". Dort wird sie als letzte unserer Tapfertypen von ihrer Reise "Extrem Forschen" berichten.