München

Keine Terrorwarnung mehr

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" hatte offenbar vor, in der Silvesternacht Selbstmordattentate in München zu verüben. Inzwischen gibt die Polizei Entwarnung.

Nach den Terrorwarnungen der Silvesternacht in München sei die Gefahrensituation für München wieder auf dem Niveau wie vor der Warnung.

Auch am Neujahrsmorgen zeigte die Polizei in München aber verstärkte Präsenz auf den Straßen. "Wir haben derzeit weiterhin noch circa 100 Einsatzkräfte zusätzlich im Dienst", sagte Polizeipräsident Hubertus Andrä. Die Beamten liefen in der Innenstadt und an den betroffenen Bahnhöfen Streife. Dies geschehe, "um entsprechend Präsenz zu zeigen und dem Sicherheitsbedürfnis der Bürger gerecht werden zu können".