Mit einem trialen Studium seid ihr in kurzer Zeit hoch qualifiziert. Nach fünf Jahren habt ihr einen Meisterbrief und einen Bachelor-Abschluss. Dafür müsst ihr aber eine Sechs-Tage-Woche in Kauf nehmen und Studiengebühren bezahlen.

Abgeschlossene Ausbildung, Meisterbrief und Bachelor-Abschluss in fünf Jahren: Das bietet das triale Studium. Es wurde eingeführt, um das Handwerk wieder zu beleben und auch für Abiturienten attraktiv zu machen. Und wer das triale Studium abschließt, hat gute Chancen, später zum Beispiel einen handwerklichen Betrieb zu leiten. Gerade in handwerklichen Berufen fehlt gut qualifizierter Nachwuchs.

Die trialen Studenten sind erst mal normale Azubis, die in einer Fünf-Tage-Woche arbeiten. Zusätzlich müssen sie freitagabends und samstags in die Hochschule. Heißt: Sie haben eine Sechs-Tage Woche, und das fünf Jahre lang. Lernzeiten vor Klausurenphasen und vor Abschlussprüfungen sind noch nicht mit eingerechnet.

Wenn die Ausbildung nach etwa drei Jahren vorbei ist, kommt noch die Meisterschule oben drauf. Während des Studiums geht es um BWL, Personalführung und auch Themen wie die Geschichte oder Soziologie des Handwerks. Absolventen haben einen Bachelor und sind Handwerksmeister, zum Beispiel im Gewerk Tischlerin, Maler oder Bäcker.

Triales Studium kostet bis zu 25.000 Euro

Interessant ist das triale Studium für alle, die in handwerklichen Berufen arbeiten wollen. Angeboten wird es nicht an normalen Unis, sondern an privaten. Das sind die private Fachhochschule des Mittelstands in Köln, Hannover und Schwerin, und die öffentliche Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach.

"Das triale Studium bedeutet für mich einen guten, vielseitigen Abschluss zu bekommen, aber auch Disziplin und die Bekämpfung des inneren Schweinehundes."
Jens Cüppers, 21 Jahre alt, macht das triale Studium

Der innere Schweinehund ist die eine Sache - die andere der Geldbeutel. Das triale Studium kostet erst einmal Geld, denn an den Hochschulen gibt es Studiengebühren und allein die Meisterschule koste je nach Fach zwischen 10.000 und 15.000 Euro.

"An der privaten Fachhochschule des Mittelstands müssen die Studierenden mit Kosten zwischen 20.000 bis 25.000 Euro rechnen."
Vivien Leue, Deutschlandfunk Nova

Die Abbrecherquote ist ziemlich hoch - beim trialen Studium liegt sie derzeit bei 20 bis 30 Prozent.

Tausende Betriebe suchen Nachwuchs

Und die Chancen, nach der Ausbildung uns dem Studium einen guten Job zu bekommen, sind aktuell ziemlich gut. Allein in Düsseldorf suchen 9000 Betriebe in den nächsten Jahren Nachfolger oder Führungskräfte.