Das TV-Duell Hillary Clinton gegen Donald Trump in der Nacht zum Dienstag ist einer der Höhepunkte im Rennen im US-Wahlkampf. Und es dürfte ein spannendes Spektakel werden: 90 Minuten lang stehen sich die beiden Kontrahenten gegenüber.

Donald Trump poltert, ist aggressiv, unsachlich. Aber er ist auch schlagfertig und kann simple Dinge in sehr einfachen Worten sagen, so dass ihm viele Bürger in den USA Glauben schenken. Wenn Trump im direkten Duell auf seine Konkurrentin trifft, wird es nicht nur für Amerikaner interessant. Daniela Hohmann hat die vergangenen Wochen im Wahlkampfteam von Hillary Clinton gearbeitet. Sie hat viel mit potenziellen Wählern telefoniert und sich für die die Kandidatin eingesetzt. Sie ist auf das Duell Clinton gegen Trump sehr gespannt.

90 Minuten ohne Beleidigung?

Das TV-Duell dürfte für die Demokratin Clinton eine ziemlich harte Angelegenheit werden, sagt Daniela Hohmann: "Generell ist es für sie schon schwieriger zu gewinnen." Sie ist die berechenbare Kandidatin, bei ihr gibt es keine Überraschungen. Auf der anderen Seite, beim Republikaner Trump, sei es schon ein Erfolg, wenn es mal ein vernünftiges Argument zu hören gebe. Viele Wahlbeobachter stellen die Frage: Schafft er 90 Minuten TV-Duell ohne Beleidigung?

"Hillary Clinton wird sicherlich auch Trump hin und wieder angreifen. Das erwartet der Amerikaner ganz einfach von einem Präsidentschaftskandidaten."

Für Daniela Hohmann gibt es zwei verschiedene Versionen von Trump, mit denen wir konfrontiert werden könnten:

  1. der aggressive Populist
  2. der eher weichgespülte Diplomat

Auf diese beiden Trumps werde sich Hillary Clinton einstellen, wenn sie ihm im TV-Duell gegenübersteht, schätzt die Politikwissenschaftlerin und Wahlkampfhelferin. Dabei dürfe sie selbst nicht zu zimperlich vorgehen: "Gerade als Frau muss sie Stärke symbolisieren." Dazu gehören dann auch verbale Attacken, Sticheleien, allerdings nicht in der Dimension von Donald Trump.

Das TV-Duell könnt ihr auch in Deutschland verfolgen: Der Nachrichtensender Phoenix überträgt die komplette Debatte im Livestream, in der Nacht ab 2:45 Uhr am 27.09.