Die Themen im Update: Härtere Strafen für Kinder-Nacktbilder +++ Emir von Katar zu Besuch in Berlin +++ König Richard III. starb qualvoll

Die Bundesregierung will Kinder besser vor sexuellem Missbrauch bewahren. Das Kabinett hat dazu eine Reform des Sexualstrafrechts beschlossen. Der Handel mit Bildern von nackten Kindern soll generell unter Strafe gestellt werden. Sexualverbrechen sollen erst später verjähren, sodass die Täter länger zur Rechenschaft gezogen werden können. Außerdem sind härtere Strafen für den Besitz von Kinderpornografie geplant.

Emir von Katar zu Besuch in Berlin

Der Emir von Katar, Scheich Tamim Bin Hamad Al Thani, hat bei seinem Deutschlandbesuch Vorwürfe zurückgewiesen, dass aus seinem Land Terroristen unterstützt werden. Konkret geht es um katarische Stiftungen, die angeblich die Terrormiliz Islamischer Staat im Irak und Syrien finanzieren sollen. Weitere Themen waren Handelsbeziehungen und die Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Er hat sich in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Joachim Gauck getroffen.

König Richard III. starb qualvoll

Er war der letzte englische König, der auf dem Schlachtfeld starb: König Richard III. - das war 1485. Seine sterblichen Überreste sind erst vor wenigen Jahren bei Bauarbeiten unter einem Parkplatz entdeckt worden. Und jetzt wissen Forscher genauer, wie der Herrscher genau gestorben ist. Wissenschaftler der Universität Leicester haben herausgefunden, dass Richard von mehreren Angreifern attackiert wurde. Dabei wurde er wohl übel zugerichtet, unter anderem wurde ihm der Schädel gespalten.