USA

Politische und religiöse Rechte stehen an der Seite Putins

Die politische und religiöse Rechte in den USA stehen seit dem Ende der Sowjetunion an der Seite Russlands, sagt Annika Brockschmidt, Konfliktforscherin und Journalistin. Damals wurden Verbindungen geknüpft, die zum World Congress of Families geführt haben, dem Dachverband der extremen religiösen Rechten. Genauso gibt es zwischen der russischen Rechten und den Republikanern in den USA enge Beziehungen.