Attila Hildmann ist einer der erfolgreichsten Vegan-Köche Deutschlands. Immer wieder probiert er neue Rezepte aus. Dabei treibt ihn vor allem ein Faktor an: Lust!

Attila Hildmann will eher begeistern als bekehren. "Ich bin ein Genussmensch", sagt er über sich selbst. Gleichzeitig liebt er die Challenge. Und so entstehen Kochbücher, auf deren Cover Attila vor einer Bergkulisse entlangläuft: Vegan for fit. Untertitel: Gipfelstürmer.

"Der Pioniergeist hat mich gereizt, die vegane Küche mitzugestalten."
Vegan-Koch Attila Hildmann

Etwa 900.000 Menschen in Deutschland leben zurzeit vegan. Das schätzt zumindest der Vegetarierbund Deutschland. Attila lebt seit knapp 15 Jahren ohne Fleisch, erst vegetarisch, dann vegan. Insgesamt hat er dabei 25 Kilo abgenommen: "Ich war ein Pummel", sagt er. Auslöser für diesen Schritt war unter anderem der Herzinfarkt seines Vaters. Die Umstellung ist ihm wie vielen anderen auch eher schwergefallen: "Der Vegetarier verfällt häufig in die Falle, dass er Fleisch mit Käse und Sahne ersetzt." Nicht die beste Lösung. Also hat Attila nach neuen Rezepten gesucht, die Lust und satt machen.

"In meinem privaten Umfeld essen viele Fleisch."
Vegan-Koch Attila Hildmann

Im September 2016 hat er seine Fans schockiert. In einem Youtube-Video gibt er zu, wieder Fleisch zu essen. "Gott hätte Tiere nicht aus so leckerem Fleisch gemacht, wenn wir sie nicht essen sollten." Das ist natürlich ein Fake, um mit den gängigen Vorurteilen aufzuräumen. Attila will die Folgen unseres Fleischkonsums nicht mittragen: weder die Regenwald-Abholzung noch die Massentierhaltung.

"Wenn alle darauf achten würden, wo unser Fleisch herkommt, dann hätten wir das Problem der Massentier-Haltung nicht."
Vegan-Koch Attila Hildmann

Inspiration holt er sich unter anderem bei Guy Fieris Show Diners, Drive-Ins and Dives - obwohl der Amerikaner auch gerne mit Fleisch kocht. In Eine Stunde Talk erzählt Attila, dass sein Lieblingsgericht ihn immer noch an Fleisch erinnert, welche Erfahrungen er bei Let's Dance gesammelt hat und ob er sein Physikstudium doch noch zu Ende macht.