Einige Promis und Influencer nutzen ihre Reichweite, um Fake News zu verbreiten. Darunter auch Xavier Naidoo. Der Sänger aus Mannheim glaubt, hinter der Coronavirus-Pandemie steckt eine Verschwörung. Moderatorin und Rapperin Visa Vie widerspricht ihm entschieden.

Sie wurde mit seiner Musik sozialisiert, sie haben gemeinsame Bekannte, und sie hat mit ihm mehrere Interviews geführt: Visa Vie und Xavier Naidoo. Sie ist Moderatorin, er ist Sänger. Lange Zeit hat die Journalistin Xavier Naidoo musikalisch und menschlich sehr geschätzt, erzählt sie im Ab21-Podcast.

"Wenn man die ganzen Puzzleteile zusammensetzt, dann landest du am Ende bei einem Verschwörungstheoretiker, bei dem ganz klare rassistische Ideologien zu erkennen sind."
Visa Vie, Moderatorin

Umso schwerer sei es ihr gefallen, die Augen nicht mehr vor seinem Weltbild und seinen Ideologien zu verschließen. Denn schon in der Vergangenheit habe es Anzeichen gegeben, dass er "irgendwie ein bisschen abdriftet."

Doch jetzt kann auch sie nicht mehr wegschauen. Am 4. Mai teilte Xavier Naidoo das Video von Ken Jebsen auf seinem Telegram-Kanal, das als reiner Verschwörungsmythos stark kritisiert wurde.

Visa Vie auf dem Roten Teppich
© imago images / Future Image

"Das ist gruselig"

Visa Vie, bekannt geworden als erste weibliche Rap-Journalistin in Deutschland, hat 136.000 Follower auf Instagram – was da gerade im Netz und auf Social Media passiert, überrascht sie nicht. Verschwörungen hätte es schon immer gegeben.

In "welcher Intensität und in welchem Ausmaß" die Verschwörungsmythen momentan aber geteilt und verbreitet werden, erstaunt sie. Was da momentan passiert, ist für Visa Vie "sehr erschreckend und sehr gruselig", sagt sie im Ab21-Podcast

"Ich habe richtig Angst bekommen. Das ist so gruselig, dass jemand mit so einer Reichweite, fast schon einen Plan verfolgt."
Visa Vie, Rap-Journalistin

Für Visa Vie steht fest: Sie kann das nicht unkommentiert so stehen lassen. Auf ihrem Instagram-Kanal findet sie klare Worte und äußert ihre Meinung zu den Aussagen von Xavier Naidoo in einer Story. Seitdem bekommt sie dafür täglich auf ihrem Kanal einen "Shitstorm" ab, erzählt sie.

"Ich kann ihn nicht stoppen, aber ich kann dafür sorgen, dass es keine Entschuldigung mehr dafür gibt, dass wir alle in der Rapszene immer wieder hinter ihm stehen."
Visa Vie, Moderatorin

Argumente bringen nichts

Manchmal antwortet sie auf die Nachrichten, oft aber auch nicht, erzählt Visa
Vie. Dabei gehe sie "intuitiv und emotional" vor. Es sei aber oft frustrierend, denn wenn sie sich auf eine Diskussion einlasse, dann kommt sie mit ihren Argumenten oft nicht durch. Sie fühlt sich dann komplett machtlos, denn sie redet "gegen Wände", sagt die Moderatorin.

"Da sind Leute, die mir klar machen wollen, dass die Theorie der Realität entspricht und wenn ich das nicht glaube, dann bin ich ein Schaf und folge blind der Regierung."
Visa Vie, Moderatorin

Visa Vie hat aber auch viel positives Feedback bekommen – von Jan Böhmermann zum Beispiel, und von ihren Followern, die sie sehr bestärkt haben, erzählt sie.

Auch in der Rapszene haben sich daraufhin andere Rapper klar gegen Xavier Naidoo positioniert – darunter Kool Savas, der lange Zeit mit Xavier Naidoo Musik gemacht hat. Für Visa Vie ist das ein Erfolg – nicht nur für die Rapszene, sondern auch darüber hinaus.