Was wäre, wenn die Menschheit sich an einem Ort versammelt und gemeinsam hochspringt? Wie das aussieht, zeichnet der Physiker Randall Munroe in seinem Web-Comic.

Können wir die Erde aus ihrer Umlaufbahn springen? Die Versuchsanordnung von Randall Munroe: Alle Menschen auf der Erde kommen an einem Ort zusammen. Damit würden sie beispielsweise komplett Rhode Island besetzen. Auf Kommando soll dann die Menschheit gleichzeitig hochspringen. Was passiert?

Einfache Strichmännchen

Weder der plötzliche Gewichtsverlust durch das Abheben der Menschheit, noch der Aufprall durch das Zurücksinken der selbigen, wirft die Erde aus ihrer Umlaufbahn. Viel schlimmer sind die Folgen, wenn sich die Menschenmasse wieder auflöst und jeder Einzelne nach Hause geht: Endlose Staus, Zusammenbrechen der Infrastruktur, Wirtschaft, Nahrungsversorgung … Die meisten müssten zu Fuß gehen. Wahrscheinlich würden viele an den Strapazen und Entbehrungen sterben.

Absurde und hypothetische Fragen

Ein doch etwas trauriges Ende dieser Versuchsanordnung. Andere enden weniger blutig wie diese: "Was wäre, wenn ein Glas Wasser auf einmal tatsächlich halb leer wäre?" oder "Was wäre, wenn sich die Erde und alles auf ihr plötzlich nicht mehr drehen würde, die Atmosphäre aber ihre Geschwindigkeit beibehielte?" Munroe findet auf all diese absurden und hypothetischen Fragen Antworten und schafft es jedes Mal, sie zeichnerisch amüsant zu verpacken.

Mehr zu Randall Munroe im Netz: