Wenn es um Videospiele geht, kommen Zocker nicht an Nintendo vorbei. Das war einmal. Heute hat Nintendo auf dem Konsolenmarkt wenig zu melden: Die aktuelle Konsole WiiU ist ein Desaster. Sie verkauft sich von Anfang an ziemlich mies.

Gerade erst gab es wieder die Gerüchte: Nintendo wolle angeblich die Produktion seiner aktuellen Konsole WiiU einstellen. Dabei ist die WiiU keine alten Konsole, sie ist nur etwa ein Jahr älter als die Playstation 4 und die XBox One. Nintendo hat sich auch schon zu diesen Gerüchte geäußert: Alles Quatsch. Es geht weiter mit der WiiU. Allerdings wäre es kein Wunder, würde Nintendo die WiiU absägen: Sie ist ein Flop.

Die Wii war noch ein Erfolgskracher

Die Wii, die Vorgängerkonsole der WiiU, war noch ein gigantischer Erfolg. Mehr als 100 Millionen Stück hat Nintendo davon verkauft. Vor allem wegen der Bewegungssteuerung hat es die Konsole in die Wohnzimmer von vielen Menschen geschafft, die mit Videospielen eigentlich nichts am Hut haben. Bei der WiiU wiederholte sich der Erfolg nicht.

"Wie WiiU ist ein Misserfolg. Die hat sich einfach nicht gut verkauft, und dafür gibt es natürlich Gründe."

Ein kleiner Verkaufsvergleich der aktuellen Konsolen:

  • Playstation 4: 35,9 Millionen seit 2013
  • XBox One: 19,5 Millionen seit 2013
  • WiiU: 12,6 Millionen seit 2012

Nintendos WiiU ist abgeschlagen auf dem letzten Platz der aktuellen Konsolengeneration. Es fehlen dem Gerät die "System Seller". Das sind die Videospiele, die so besonders, gut und spannend sind, dass die Fans sich für sie extra eine neue Spielekonsole kaufen wollen.

"Spiel-Klassiker und Erfolgsgaranten wie Legend of Zelda hätten zum Start der WiiU fertig sein müssen. Am Anfang gab’s einfach so gar nichts an Spielen, wofür man dringend eine WiiU hätte kaufen müssen."
Sebastian Sonntag, DRadio Wissen

Auch technisch konnte die WiiU nicht mal ansatzweise mithalten mit der Playstation 4 oder der Xbox One. Wollte sie auch gar nicht. Nintendo hat wieder auf ein Hardware-Gimmick gesetzt, ähnlich wie bei der Wii. Bei der WiiU gab es ein Gamepad mit eingebautem Touchscreen. Das ist auch kein völlig unspannendes Konzept, hat aber am Ende nicht funktioniert.

Die neue Konsole Nintendo NX soll es richten

Der Flop hat Nintendo nicht das Genick gebrochen. "Nintendo hat einen richtig langen Atem", sagt Jörg Langer, der Chefredakteur der Spieleseite Gamersglobal, der Konzern hat Geldreserven ohne Ende. Auch läuft die kleine Unterwegskonsole Nintendo 3DS sehr gut. Da kann er sich auch so einen Ausreißer wie die WiiU erlauben.

Inzwischen arbeitet Nintendo an einer neuen Konsole, die noch unter dem Namen NintendoNX bekannt ist. Was da genau hinter steckt, ist noch nicht raus, es kursieren viele Gerüchte und Halbwahrheiten im Netz. Ob das hier tatsächlich der neue Controller der Konsole ist, hat Nintendo jedenfalls noch nicht bestätigt.

Mehr zum Thema: