Noch gefährlicher als besoffene Russen sind nur blaue Mongolen auf Pferden.

Das russische Heer ist noch völlig besoffen als sie im Jahr 1377 von der mongolischen blauen Horde überfallen werden. Der verkaterte Großfürstensohn Iwan Dimitriwitsch gerät ganz schön unter die Hufe. Auch dem Mafiaboss Michele Navarra geht es an den Kragen. Der wird am 2. August 1958 von einer Horde blauer Bohnen durchsiebt.