Dank über 700.000 Bewegungsdaten weltweit ist jetzt klar: Wir Deutschen sind beim Laufen nur Durchschnitt. 5205 Schritte sind uns schon genug. Damit liegen wir weit hinter den Chinesen, Japanern und Russen. Am wenigsten bewegen sich die Menschen in Indonesien.

Wer gesund leben will, der sollte sich in seinem Alltag regelmäßig und möglichst viel bewegen. Dass dieser einfache Grundsatz aber nicht überall auf der Welt eingehalten wird, hat unterschiedliche Gründe.

In einer Studie hat die Stanford University in Kalifornien jetzt anhand der Daten einer Lauf-App bei über 700.000 Versuchsteilnehmern untersucht, wie viele Schritte die Menschen in verschiedenen Ländern der Welt am Tag zurücklegen.

Jakarta
Indonesien legt Fußgängern Steine in den Weg

Angeführt wird die Liste von Hongkong mit 6880 Schritten. Schlusslicht ist Indonesien, wo die Menschen im Schnitt nur knapp die Hälfte, also um die 3513 Schritte täglich zurücklegen. Trotzdem wäre es äußerst ungerecht, Indonesier einfach als "lauffaul" zu bezeichnen.

"Es ist enorm wichtig, dass unsere Umgebung fußgängerfreundlich ist. Dann wird deutlich mehr gelaufen und es den Menschen einfacher gemacht, aktiv zu sein."
Tim Althoff, Leiter der Studie und Doktorand an der Uni Stanford

In der Hauptstadt Jakarta sind zum Beispiel nur rund sieben Prozent der Straßen mit Bürgersteigen ausgestattet. Hinzu kommt, dass die paar wenigen Bürgersteige die vorhanden sind, entweder zugeparkt werden, oder Motorrollern als Ausweichmöglichkeit dienen, um den Staus in der Stadt zu entkommen.

Und auch die hohe Temperatur und Luftfeuchtigkeit, die intensive Sonneneinstrahlung und die starke Luftverschmutzung tragen ihren Teil dazu bei, dass Indonesien in der Studie den letzten Platz belegt, sagt Tim Althoff von der Stanford University.

Deutschland liegt weltweit nur im Mittelfeld

Die USA belegen im Ranking mit 4774 Schritten einen Platz im unteren Drittel, aber auch die Deutschen schaffen es mit 5205 nur knapp darüber ins Mittelfeld, obwohl unsere Infrastruktur im Vergleich deutlich besser ist als die in Indonesien.

Neben den absoluten Schrittzahlen haben sich die Wissenschaftler außerdem dafür interessiert, ob Männer tatsächlich mehr laufen als Frauen, wie es einige ältere Studien nahelegen.

"Wir haben uns Länder angeguckt, die vorher nicht so oft untersucht wurden. Und in Schweden gibt es überhaupt keinen Unterschied zwischen Männer und Frauen."
Tim Althoff, Leiter der Studie und Doktorand an der Uni Stanford

Auf der anderen Seite gibt es laut Tim Althoff in Saudi-Arabien einen sehr großen Unterschied in der Aktivität von Männern und Frauen. Aus diesem Grund werden die Männer dort weit mehr Schritte machen als den festgestellte Durchschnitt von 3807 Schritten und die Frauen sehr viel weniger. Zu Lasten der weiblichen Gesundheit.