• Abonnieren
  • Spotify

Podcasts sind im Trend. Privatleute und Medienunternehmen starten zunehmend eigene Podcastprojekte. Aber wie produziere ich einen Podcast, wie bekomme ich ihn an den Hörer und mache ihn bekannt? Antworten haben wir in "Eine Stunde was mit Medien". Zu Gast: Larissa Vassilian alias Annik Rubens, die mit ihrem Podcast "Schlaflos in München" bekannt wurde.

Fast 30 Prozent der bis zu 30-Jährigen in Deutschland hören Podcasts. Als wir vor einigen Wochen zum Podcastgipfel bei "Was mit Medien" einluden, berichteten Radiomacher von den neuen, spannenden Storytelling-Möglichkeiten. Von euch kam nach der Sendung die Frage: Aber wie erstellt man eigentlich Podcasts?

Das beantworten wir euch in dieser Ausgabe. Bei Deutschlandfunk Nova haben wir mit unseren Podcasts sehr gute Erfahrungen gemacht. Formate wie "Eine Stunde History" sind regelmäßig auf den vorderen Plätzen der Podcast-Charts zu finden. 

Bild Eine Stunde History
© Deutschlandfunk Nova
Der History-Podcast und alle anderen Nova-Podcasts unter www.deutschlandfunknova.de/podcasts

Podcasten - aber richtig 

Doch wie nimmt man einen Podcast auf? Wie schneidet man ihn? Wie kommt er zu den Hörern? Wie baut man eine Community auf? 

Tipps und Tricks bekommen wir von Daniel Fiene, Herr Pähler und Annik Rubens - sie ist vor zehn Jahren mit ihrem Podcast "Schlaflos in München" über die Podcastgrenzen hinweg sehr bekannt geworden. Noch heute produziert sie ihren Slow German Podcast. In dieser Ausgabe von unserem Medienmagazin laden wir euch zur kleinen Podcast-Schule ein - perfekt für Hörer, die einen eigenen Podcast starten wollen oder gar für Medienmacher, die auch in diesem Bereich aktiv werden wollen.

Unser wöchentliches Medienmagazin gibt es auch als Podcast. Abonniert "Was mit Medien" via iTunes oder RSS-Feed. Auch nach der Sendung könnt ihr mit uns direkt und mit unseren Moderatoren Daniel Fiene und Herr Pähler über Twitter kommunizieren. Ein Protokoll der Sendung gibt es auch per Newsletter.