Vor 20 Jahren hat Halloween bei uns noch keine große Rolle gespielt. Inzwischen werden mit dem Totenfest geschätzte 200 Millionen Euro in Deutschland umgesetzt.

Immer mehr Menschen feiern Halloween. Und wer knallt schon einfach die Tür zu, wenn Kinder klingeln und "Süßes oder Saures!" brüllen? Laut einer aktuellen Umfrage halten knapp 29 Prozent aller Deutschen Süßigkeiten für Kinder bereit. Unter den 18 bis 24 Jährigen ist jeder Zweite ein Halloween-Fan, und viele geben Geld für das Grusel-Fest aus, kaufen Süßigkeiten oder ein Kostüm.

"Wir geben immer mehr Kohle aus, um noch geileren Halloween-Kram zu haben als die anderen."
Peter Kenning, WDR-Marketingexperte

Viele Geschäfte bieten Halloween-Artikel an: Deko, Kostüme, spezielle Süßigkeiten oder Scherzartikel - alles passend zur stilechten Halloween-Party. Veranstalter bieten inzwischen auch besondere Halloween-Events an wie Besuche in Freizeitparks mit Gruselspecial bis hin zur Höhlenführung samt Schocker. Marktexperten schätzen, dass die Deutschen 200 Millionen Euro für Halloween ausgeben.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren  Datenschutzbestimmungen.

Abseits des Kommerz: Alternative Halloween-Deko

Halloween-Deko ist aber auch ganz schnell selbst gemacht, beispielsweise der Klassiker: der Halloween-Kürbis. Das klappt ganz gut mit einem Hokaido-Kürbis, der ist nicht zu groß. Von oben sternenförmig ein Loch hineinschneiden. Das Innere löffelt ihr sorgfältig aus, daraus könnt ihr noch eine leckere Kürbiscremesuppe kochen. Danach nehmt ihr den Akku-Bohrer und bohrt rundherum Löcher in den Kürbis, Teelicht hineinstellen und fertig: schnelle und billige Halloween-Deko.

Tipps für die Halloween-Deko: 

  • Blutige Kerze: eine weiße und eine rote Kerze nehmen, die rote kann auch ein Kerzenrest sein, rote Kerze anzünden und rotes Wachs auf die weiße Kerze tropfen lassen.
  • Fenster-Deko: ein altes Laken zerschneiden und dekorativ in die Scheibe hängen.
  • Kunstblut: ein Liter Kirschsaft mit Speisestärke aufkochen, je mehr Speisestärke, desto dicker wird das Blut, eventuell mit roter Lebensmittelfarbe Farbe intensivieren, mit Sojasoße bekommt ihr einen dunkleren Effekt, mit Orangensaft kann man die Farbe aufhellen.

Kostüm-Tipp: 

  • Grüner Strickpulli oder Strickkleid, weiße und gelbe Trinkhalme in der Mitte durchschneiden, die Hälften jeweils in der Mitte knicken und von innen durch den Pulli schieben – fertig ist das Kaktus-Kostüm.
  • Weißes Oberteil oder Kleid, Wattebäusche mit Heißklebepistole auf eine weiße Mütze aufkleben, schwarze Nase schminken, zwei Ohren aus schwarzer Pappe ausschneiden und an die Mütze kleben – fertig ist das Schaf-Kostüm.
  • Irgendwelche alten Klamotten aussuchen und zerschneiden, Kunstblut darüber laufen lassen, weiß schminken – fertig ist der Zombie.

Mehr über Halloween bei Deutschlandfunk Nova: