• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

Job, Freundschaften und Haushalt: Manchmal rauscht unser Leben vor lauter Alltag geradezu an uns vorbei. In dieser Ausgabe der Ab 21 erzählt Mäggi, wie sie es gelernt hat, aus kleinen Dingen im Leben Inspiration zu schöpfen. Zudem gibt der Psychologe Michael Tomoff Tipps für Impulse im Alltag.

"Ich habe gemerkt, dass es tatsächlich die kleinen Dinge sind, die einen wirklichen Unterschied machen."
Mäggi über Inspiration im Alltag

Im Leben von Mäggi war immer viel los. In allen Bereichen passierte immer irgendwas – auch viel Großartiges, erinnert sie sich. "Aber ich habe gemerkt, dass ich ganz schnell davon übersättigt bin und mich das auch überwältigt", sagt sie. Deshalb hat Mäggi mit viel Selbstreflexion gelernt, ihren Blick auf die vielen kleinen Sachen, die sie in ihrem Alltag glücklich machen, zu lenken. Im Podcast erzählt sie, wie sie das geschafft hat.

Mäggi
© privat (Mäggi)
Mäggi genießt inzwischen vor allem Momente mit sich selbst.

Inspiration ist überall

"Wir können überall in der Welt Inspiration finden, wenn wir die Augen aufmachen und vielleicht mal nicht zu sehr ins Handy gucken oder bei Instagram vorbeisurfen, sondern an einer Bushaltestelle oder am Bahnhof einfach auch mal den Blick schweifen lassen", sagt Michael Tomoff. Er ist Psychologe und erklärt im Podcast, wie uns andere Personen oder sogar Flugzeuge inspirieren können und warum introvertierte Menschen andere Inspirationsquellen haben als extrovertierte.

Auch spannend:

Wissenswertes zu Inspiration:

  • Inspiration ist dem Duden zufolge ein "schöpferischer
    Einfall, ein Gedanke oder eine plötzliche Erkenntnis". Es kann sich aber auch um eine "erhellende Idee, die jemanden, besonders bei einer geistigen Tätigkeit, weiterführt" handeln.
  • Inspiration ist gesund! Wenn wir kreativ sind, tun wir unserer Gesundheit etwas Gutes. Ein Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) besagt: Kreative Tätigkeiten schützen uns vor Krankheiten. Laut WHO fallen unter kreative Tätigkeiten etwa tanzen, lesen oder ein Besuch im Museum.

Meldet euch!

Ihr könnt das Team von Ab 21 über WhatsApp erreichen. Uns interessiert: Was beschäftigt euch? Habt ihr ein Thema, über das wir unbedingt in der Sendung und im Podcast sprechen sollen?

Schickt uns eine Sprachnachricht oder schreibt uns per 0160-91360852.

Wichtig:
Wenn ihr diese Nummer speichert und uns eine Nachricht schickt, akzeptiert ihr unsere Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp.