• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

"Karma is a bitch!": Sprüche wie diesen gibt es viele. Was genau hinter dem Konzept von Karma steckt und warum es uns so fasziniert, darüber sprechen wir in dieser Ab21-Folge.

Für einige von uns ist es eine schöne Vorstellung, dass es eine Kraft gibt, die Gerechtigkeit walten lässt. Dieses Wesen oder Ding, das für Ausgleich sorgen soll, nennen wir gerne Karma. Das Prinzip, das viele von uns dem zurechnen: Wenn wir anderen schaden oder uns fies verhalten, dann bekommen wir das irgendwann zurück – ebenso werden uns gute Taten positiv angerechnet werden.

Warum wir Karma missverstanden haben

Wenn wir auf Karma als Strafe blicken, dann liegt das in unserer christlichen Perspektive begründet, erklärt die Psychologin Carolin Müller. In unserer Kultur gebe es einen Gott, der uns zwar einen freien Willen gegeben habe, der aber am Ende entscheiden würde, ob wir in den Himmel oder in die Hölle kämen. "Dieses Konzept haben wir einfach ein bisschen auf Karma angewendet und gesagt, dass es gutes und schlechtes Karma gibt," so Carolin Müller.

"Karma beschreibt lediglich die Tatsache, dass auf jede Aktion eine Reaktion folgt."
Psychologin Carolin Müller über die buddhistische und hinduistische Definition von Karma

Katharina hat für sich eine ganz persönliche Definition von Karma gefunden. "Karma ist für mich keine Person oder jemand, der etwas Gutes oder Böses will. Es ist ein Spiegel, der dir reflektiert, was in deinem Inneren vorgeht," erklärt sie. Wie Katharina der Glaube an Karma geholfen hat, ihre Magersucht zu überwinden und ihr Leben wesentlich einfacher zu machen, das erzählt sie im Podcast.

Lesenswert:

Lass dir helfen!

Bestimmte Dinge beschäftigen dich im Moment sehr? Du hast das Gefühl, dich in einer ausweglosen Situation zu stecken? Wenn du dir im Familien- und Freundeskreis keine Hilfe suchen kannst oder möchtest, findest du hier einige anonyme Beratungs- und Seelsorgeangebote:

  • Telefonseelsorge: Unter 0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erreichst du rund um die Uhr Mitarbeiter, mit denen du über deine Sorgen und Ängste sprechen kannst. Auch ein Gespräch via Chat oder E-Mail ist möglich.
  • Kinder- und Jugendtelefon: Der Verein "Nummer gegen Kummer" kümmert sich vor allem um Kinder und Jugendliche, die in einer schwierigen Situation stecken. Erreichbar montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 116 111.
  • Muslimisches Seelsorge-Telefon: Die Mitarbeiter von MuTeS sind 24 Stunden unter 030 – 44 35 09 821 zu erreichen. Bei MuTeS arbeiten qualifizierte Muslime ehrenamtlich. Ein Teil von ihnen spricht auch türkisch.
  • Hier findest du eine Übersicht von allen telefonischen, regionalen Online- und Mail-Beratungsangeboten in Deutschland: suizidprophylaxe.de.
  • Ab 21
  • Moderatorin :  Shalin Rogall
  • Gesprächspartnerin:  Katharina Heilen, selbstständige Texterin und Autorin, gibt Empowerment-Workshops für Frauen
  • Gesprächspartnerin:  Carolin Müller, Diplom-Psychologin und Buddhistische Therapeutin