• Abonnieren
  • Spotify
  • iTunes
  • Google

"Der Blumensammler" heißt der zweite ins Deutsche übersetzte Roman von David Whitehouse. Im Englischen heißt er "The Long Forgotten" und handelt von ganz besonderen Blüten, die das Leben des Wohnungsreinigers Peter ändern.

Die Geschichte des Wohnungsreinigers Peter Manyweathers beginnt in einem ungewöhnlich heißen Sommer im Jahr 1983. Peter hat einen Ein-Mann-Betrieb: die Reinigungsfirma "Eisvogel". Meistens putzt er Büros. Manchmal putzt er die Wohnungen von Verstorbenen – allerdings nicht, wenn sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind. Aber das neue Haus, sein neuer Auftrag, ist eine Nummer zu groß für ihn. Das zu putzen, würde ewig dauern. Er gibt eine Anzeige auf, auf die ein einziger Mensch antwortet: Angelica. Angelica ist verdammt jung und furchtlos.

"Tagelang arbeiten sie sich vor. Das Badezimmer heben sie sich für den Schluss auf. Peter kann eigentlich nichts mehr schockieren. Aber dann entdeckt er etwas, das ihm kurz den Atem nimmt."
Lydia Herms über den Roman "Der Blumensammler" von David Whitehouse

Als sie sich zuletzt es dem Badezimmer zuwenden, entdeckt Peter etwas, das ihm kurz den Atem nimmt. Es ist eine Blume. Sie ist violett und weiß, und sie scheint im Dunkeln zu leuchten. Peter pflückt eine Blüte und legt sie vorsichtig zwischen die Seiten seines Buchs über gefährliche Chemikalien. Er behandelt sie wie einen Schatz. Er weiß es noch nicht, aber er hat eine Vorahnung: Mit dieser Blüte wird sich sein Leben radikal verändern. Er wird sich vergessen, er wird sich verlieben, er wird in Abgründe vordringen und wieder daraus hervortauchen.

Flashforward ins Jahr 2013

2013, dreißig Jahre später, erreicht Dove Gale seine Arbeitsstelle. Er heißt wirklich Dove – also: Taube. Warum, weiß er nicht, denn seine leiblichen Eltern kennt er nicht. Er hat schlecht geschlafen. Und er ist wieder mal spät dran. Er arbeitet in der Notrufzentrale, schickt Krankenwagen durch ganz London. Mal ist ein Herz stehen geblieben, mal ist eine Hand eingeklemmt.

Dove hat ein Problem. Nicht wegen der Notrufe. Doves Problem ist sein Kopf: Er hat seltsame Gedanken, begleitet von einem irren Schmerz. Er sieht immer wieder einen Mann: Mitte vierzig, in einem Overall und mit Gummihandschuhen. Dove kennt ihn nicht – und dann kennt er ihn irgendwie doch. Er weiß, dass der Mann Peter heißt. Peter hat eine Blüte gefunden und geht damit in die Bibliothek. Dort findet er ein Nachschlagewerk für Blumen. Und zwischen den Seiten dieses Fachbuchs entdeckt Peter einen Brief…

Die Suche nach der Gibraltar-Lichtnelke, der Kadupul-Blume und der Todesblume

Mit diesem Brief zusammen erhält Peter die Aufgabe, sechs seltene Blumen zu finden. Dove und Peter sind durch ihre Gedanken miteinander verbunden. Dove begleitet Peter in seinen Gedanken nach China, dann nach Gibraltar und schließlich nach Chile. Dort wird Peter beinahe umkommen. Und Dove fast mit ihm. Die beiden überleben und suchen weiter.

Das Buch

"Der Blumensammler" (Originaltitel: The Long Forgotten) von David Whitehouse, aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt von Dorothee Merkel, Verlag: Tropen, 344 Seiten, gebundene Ausgabe (Hardcover): 20 Euro, eBook: 15,99 Euro, Erscheinungstermin: 04. November 2018.


Ein weiteres "Perfektes Buch für den Moment..." von David Whitehouse bei Deutschlandfunk Nova: "Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek".