Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat ihre Regeln zur gesunden Ernährung konkretisiert und vereinfacht. Wer vollwertig essen und trinken will, braucht vor allem: viel Gemüse und Obst.

Die Empfehlungen, wie wir uns gesund ernähren können, ändern sich immer wieder. Das liegt vor allem daran, dass immer wieder neue Erkenntnisse gewonnen werden, sagt Isabell Keller von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Aufgabe der DGE ist es dann, die Ergebnisse auszuwerten und aufgrund der wissenschaftlichen Basis Empfehlungen für uns Verbraucher abzuleiten.

Bei ihren jüngsten Anpassungen hat die DGE inhaltlich nichts geändert - ihre zehn Regeln für eine gesunde Ernährung aber vereinfacht und konkretisiert.

Tipps für eine gesunde Ernährung - laut DGE:

  • drei Portionen Gemüse pro Tag (mindestens 400 Gramm)
  • zwei Portionen Obst pro Tag (250 Gramm)
  • Milch und Milchprodukte täglich
  • ein- bis zweimal pro Woche Fisch
  • maximal 300 bis 600 Gramm Fleisch pro Woche
  • Wasser oder ungesüßten Tee trinken
  • Pflanzliche Öle wie Rapsöl nehmen
  • Bei Getreideprodukten Vollkorn wählen

400 Gramm Gemüse klingen erstmal ziemlich viel. Isabell Keller rät deshalb, die Menge über den Tag verteilt zu essen und zwischendurch zu Rohkost zu greifen.

"Wenn Sie viel Gemüse und Obst essen, dann ist auf Ihrem Speiseplan gar nicht mehr so viel Platz für die anderen Lebensmittel, die vielleicht nicht so gut sind."
Isabell Keller von der DGE über gesunde Ernährung
Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Bei fettreichen Lebensmitteln sollten wir auf die Qualität der Fette achten. Hochwertige Pflanzenöle versorgen den Körper mit Vitamin E. Nüsse haben zwar ziemlich viele Kalorien, gleichzeitig haben sie aber auch einfache und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind. Deshalb empfiehlt die Ernährungswissenschaftlerin: eine Portion Nüsse pro Tag, ungefähr 25 Gramm.

"Wenn man regelmäßig eine Portion Nüsse verzehrt, wirkt sich das positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus."
Isabell Keller, Deutsche Gesellschaft für Ernähruing

Bei Kohlenhydraten kommt es auf die Art der Energielieferanten an, sagt Isabell Keller: "Wenn ich viele Kohlenhydrate in Form von Zucker zu mir nehme, das weiß jeder, das ist nicht zielführend, ich nehme zu." Stattdessen sollten wir auf komplexe Kohlenhydrate setzen, zum Beispiel Vollkornprodukte.

Wasser statt Apfelschorle

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Auf gesüßte Getränke sollten wir nach Angaben der DGE ebenfalls verzichten.

"Wasser aus dem Wasserhahn und Mineralwasser sind eigentlich die besten Durstlöscher, weil sie einfach überhaupt keine Kalorien haben."
Isabell Keller von der DEG über gesunde Getränke

Mehr zum Thema: