Wenn ein Antibiotikum nicht mehr hilft, gibt es noch sogenannte Notfall-Antibiotika. Jetzt wurden aber in China Darmbakterien entdeckt, gegen die selbst Notfall-Antibiotika nicht helfen. Problem! Denn das Szenario, dass die sich ausbreiten und auch zu uns nach Europa kommen, ist realistisch.

Forscher in China haben resistente Bakterien bei Schweinen in einem Schlachthof gefunden sowie in Schweinefleisch und bei Menschen. Bei den problematischen und extrem resistenten Bakterien handelt es sich um E.coli-Bakterien, bei denen eine bestimmte Gruppe von normalerweise sehr wirksamen Antibiotika wie zum Beispiel Colistin nicht mehr wirkt.

"Das erhärtet einmal mehr den Verdacht, dass der Gebrauch von Antibiotika in der Tierzucht die Entstehung von Resistenzen fördert."
Martin Winkelheide (DRadio Wissen)

Besonders besorgt sind die Forscher über die Stelle, an der sie die Erbinformation gefunden haben, die die Bakterien unempfindlich gegen Colistin macht. Dazu müssen wir das Erbgut des Bakteriums betrachten. Da gibt es - vereinfacht gesagt - den großen Ring, das Chromosom, auf dem alle lebensnotwendigen Erbinformationen liegen. Und dann gibt es noch kleine Ringe (sogenannte Plasmide) mit "Zusatzinfos".

Auf einem solchen Plasmid liegt auch die Colistin-Resistenz. Und hierin liegt das Problem, denn Bakterien tauschen diese Plasmide oft untereinander aus. Sie ist also mobil und die Resistenz kann schnell weitergegeben werden.

"Die große Befürchtung ist jetzt, dass das Resistenz-Plasmid auf krankmachende E.coli-Bakterien übertragen wird."
Martin Winkelheide (DRadio Wissen)

E.coli sind normalerweise harmlose Darmbewohner. Es gibt aber Stämme, die krank machen. Zum Beispiel Brechdurchfälle oder Harnwegsinfekte auslösen. Und wenn diese E.Coli-Bakterien sich nicht mehr von den Notfall-Antibiotika abtöten lassen, weil sie resistent sind, ist das lebensbedrohlich. Und das ist die große Gefahr, die die Verwendung von Antibiotika in der Tierzucht mit sich bringt. Weil Menschen nun einmal reisen und der Lebensmittelhandel international funktioniert, ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich die Resistenz von Asien aus weiter verbreitet und nach Europa kommt.