Tumblr verbannt alle pornografische Inhalte. Man will "besser und positiver" werden, so das Unternehmen – doch viele Nutzer sehen das kritisch, denn Tumblr ist eine wichtige Plattform für die LGBT-Community. Ebenso gibt es viele Kunst-Projekte, die sich mit Sex und Nacktheit auseinandersetzen, ihre Inhalte haben bald auf Tumblr keinen Platz mehr. Aber Tumblr war auch unter Druck geraten, sagt unser Netzreporter Andreas Noll.

Auf Tumblr fanden User – bislang – unkompliziert explizite Bilder mit viel nackter Haut und Sex. Die Plattform ist auch für schwule, lesbische, bi- und transsexuelle Menschen wichtig, wenn es um pornografische Inhalte geht. Ebenso finden sich auf Tumblr einige Kunst-Projekte: Zu den bekannten Accounts gehört zum Beispiel "Things my dick does". Dafür werden mit Edding Gesichter und Arme auf Penisse gemalt, die dann beim Backen oder Kuscheln mit einem Stoffigel fotografiert werden.

Tumblr ohne pornografische Inhalte

Mit allen pornografischen Inhalten soll ab Mitte Dezember Schluss sein, sagt unser Netzreporter Andreas Noll. Dazu gibt es eine offizielle Mitteilung des Tumblr-Chefs Jeff D'Onofrio. In einem Beitrag schreibt er, dass die Plattform "besser und positiver" werden solle. Das gehe leichter ohne Nacktheit und ohne Pornografie. Die Nutzer sollten sich wieder wohlfühlen auf Tumblr, so Jeff D'Onofrio.

"In Zukunft wird sogenannter 'adult content' nicht mehr auf der Plattform zu finden sein."
Andreas Noll, Deutschlandfunk-Nova-Reporter

Natürlich gab es schon vorher Einschränkungen auf Tumblr: Strafbare Inhalte waren schon immer verboten. Zum Beispiel sollte ein Filter dafür sorgen, dass Kinderpornografie gelöscht wurde. Aber anscheinend funktionierte der nicht gut genug. Denn im November war die App des Unternehmens aus dem App-Store von Apple gekickt worden: Apple hatte bei einer Routineprüfung auf Tumblr Kinderpornografie entdeckt. Der Rauswurf der App sei eine Katastrophe für das Unternehmen, so Andreas Noll.

Keine Genitalien oder weibliche Brustwarzen 

Tumblr wollte aber nicht an seinen Filtern arbeiten, sondern schlug eine andere Strategie ein: Inhalte für Erwachsene sollen auf Tumblr nicht mehr zu finden sein. Also zum Beispiel keine Fotos, Videos oder Gifs mehr von menschlichen Genitalien oder weiblichen Brustwarzen. Es soll Ausnahmen geben, beispielsweise Fotos stillender Mütter. 

Warum Tumblr das komplette Verbot pornografischer Inhalte wählt, könnte mit den Besitzverhältnissen zusammen hängen.

"Die Entscheidung von Tumblr hat sicherlich auch mit dem Eigentümerwechsel zu tun."
Andreas Noll, Deutschlandfunk-Nova-Netzreporter

Seit 2003 gehört der Blog-Dienst zu Yahoo. Yahoo wiederum ist seit 2017 Teil von Verizon, so Andreas Noll. Der US-Mobilfunkanbieter Verizon setzt schon lange auf Familienfreundlichkeit bei seinen Angeboten. Tumblr passte da nicht so ganz rein.

Die Tumblr-Community reagiert bereits mit einem Abgesang auf die Plattform. "Rest in Peace Tumblr" ist die vorherrschende Meinung im Netz.

Externer Inhalt

Hier geht es zu einem externen Inhalt eines Anbieters wie Twitter, Facebook, Instagram o.ä. Wenn Ihr diesen Inhalt ladet, werden personenbezogene Daten an diese Plattform und eventuell weitere Dritte übertragen. Mehr Informationen findet Ihr in unseren Datenschutzbestimmungen.

Viele User werden Tumblr vermutlich nicht mehr nutzen. Ob die Plattform durch ihren Schritt neue Nutzer gewinnen kann, muss sich zeigen, sagt Andreas Noll.

Mehr zum Thema:

  • Insta-Urlaub: Hauptsache das Foto stimmt | Instagram-User planen ihre Reiseroute nach den geilsten Motiven. Dass sie alle immer das Gleiche fotografieren, scheint sie nicht zu stören. Insta Repeat nimmt diese immer gleichen Fotos auf die Schippe.
  • Das perfekte Bild an den dunkelsten Orten der Welt | Bernd Pröschold fotografiert seit über 15 Jahren Sternenhimmel in entlegenen Landschaften. Er sagt, er will die Schönheit des Nachthimmels über irdischen Landschaften festhalten.
  • Streamer, zieh dich ordentlich an! | Überall wird gerade etwas gegen Hatespeech und Co getan. Besondere Regeln hat jetzt der Streamingdienst Twitch veröffentlicht. Da wird nun auch empfohlen, was wir anziehen sollen.