Caroline fährt mit ihrem Chef in ihre Studentenbude, dort kommt es zum Sex. Ohne körperlichen Zwang, aber auch nicht wirklich einvernehmlich.

Es gibt Graubereiche, in denen Sex einvernehmlich und irgendwie nicht einvernehmlich ist. Frauen sagen oft Ja, weil sie sich dazu verpflichtet fühlen, sagt Caroline Rosales, 36. In ihrem autobiografischen Buch "Sexuell verfügbar" schreibt sie über Situationen, in denen sie eigentlich hätte Nein sagen müssen, es aber nicht konnte.

"Ich denke, solche Graubereichssituationen kennt fast jede Frau."
Caroline Rosales, Autorin
Caroline Rosales
© privat
Caroline Rosales

So fährt sie einmal mit einem Chef in ihre kleine Studentenbude und es kommt zum Sex, den sie wie gelähmt über sich ergehen lässt. Caroline sucht in ihrem Buch nach den Ursachen für diese Verhaltensweisen. Für sie hängt es damit zusammen, wie Mädchen und Frauen erzogen wurden und zum Teil noch immer erzogen werden.

"Frauen werden oft erzogen, es allen recht zu machen."
Caroline Rosales, Autorin

Auch die Bilder von sexuell verfügbaren Frauen in der Werbung und den Medien haben Einfluss darauf, dass Frauen oft gar nicht in Kontakt mit ihrem eigenen Wollen sind.

In Eine Stunde Liebe erzählt Caroline auch von ihrer Affäre mit einem 20 Jahre älteren Redakteur - und warum sie daraus gelernt hat: Frauen sollten aufhören, Geliebte zu sein.

Mehr Ausgaben von Eine Stunde Liebe hier.