Seit zwei Wochen heißen wir anders: nämlich Deutschlandfunk Nova. Die Änderung war unkompliziert. Aber ist das immer so? Könnt ihr einfach euren Vornamen ändern?

Eure Eltern hatten nach eurer Geburt sieben Tage Zeit, um sich einen Vornamen zu überlegen. Im ersten Überschwang und vielleicht auch verbunden mit der ersten Müdigkeit kann bei der Namensgebung schon einmal was schief laufen.

Gesetz zur Namensänderung

Aber kein Problem: Vornamen lassen sich ändern. Es gibt dafür sogar ein Gesetz, das "Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen". Das besagt: "Vornamen dürfen nur geändert werden, wenn ein wichtiger Grund ihre Änderung rechtfertigt, und dass das öffentliche Interesse an der Beibehaltung der bisherigen Vornamen geringer zu bewerten ist."

Das Standesamt entscheidet

Ihr braucht also schon einen triftigen Grund. Aber wenn es den gibt, dann ab zum Standesamt und die Namensänderung beantragen.

Das ist dann nicht das erste Mal, dass das Standesamt mit eurer Namensgebung zu tun hat. Denn nach der Geburt werden die Namen bei den Standesämtern eingetragen. Diese können einen Namen ablehnen, wenn sie das Kindswohl gefährdet sehen.

"Als Beispiel: In Bremen wollten Eltern ihren Sohn Waldmeister nennen. Das wurde vom Standesamt verboten."
Martin Schütz, Deutschlandfunk Nova

Welche Namen nun das Kindswohl gefährden oder nicht, darüber lässt sich sicherlich streiten. Laut FAZ hat die Stadt Essen in 2013 folgende Namen durchgewunken: "Milka" und "Imperial-Purity" für zwei Mädchen und "Courage" und "Sheriff" für zwei Jungs.

Sturmius, Evidence, Himmelblau - geht's noch?

Aber nicht nur in Essen sind Eltern kreativ, auch in Berlin. Der RBB hat einige wunderbare Namen ausgegraben. Hier sind einige Vornamen für Jungen, die 2016 - zum Glück - selten vergeben wurden: Heavenly, Beloved, Sunday, Winono, Prince-Glorieux, Wealth, Lord, Desire, Good, Excellent, Wildwind, Sturmius, Rebelle, Sittich, Sturmhart, Ulysses, Legolas, Rochus, Evidence. 

Bei den Mädchen sah es nicht viel besser aus. Seltene Namen 2016 waren: Summer-Juli, Himmelblau, Shaked, Cinderella, Peace, Neumann, Dudu, Parfaite, Poppy, Anmut, Goodness, Gala, Berlin, Aphrodite, Purity, Victory, Arielle, Karma, Oceania, Rocket.

Ihnen allen sagen wir jetzt schon einmal: Eine Namensänderung ist möglich. Aber wer weiß, manche Vornamen machen stark und außergewöhnlich. Wir sind gespannt.

Im Grünstreifen hat uns Ari Dillmann von seiner Namensänderung erzählt - vorher hieß er Mohamad. Außerdem haben wir Menschen getroffen, die ihren Namen geändert haben. Ihnen ging es nicht um Namensvorlieben, sondern um die eigene Identität.