• Abonnieren
  • Spotify

Wie reagieren Zeitungsredaktionen in den USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Indien auf den Digitalwandel? Der Filmemacher Pierre-Olivier François hat sich auf eine Weltreise begeben und berichtet ab 20 Uhr in Eine Stunde Was mit Medien.

Das Phänomen der Digitalisierung ist eigentlich keine Neuheit. Zeitungsredaktionen sind schon seit 20 Jahren auf der Suche nach dem Journalismus im Post-Papier-Zeitalter. Trotzdem scheint es den Königsweg noch nicht zu geben. Doch können Redaktionen in Deutschland von den Erfahrungen der Kollegen in anderen Ländern lernen? Dieser Frage geht jetzt die Arte-Dokumentation "Journalismus von morgen - die virtuelle Feder" nach.

Der Regisseur Pierre-Olivier François war nicht nur in Europa und in den USA, sondern auch in Ländern wie Indien unterwegs. Dort boomt Print derzeit noch. Die dortigen Zeitungen haben länger Zeit, sich auf die Digitalisierung zu gewöhnen. Nach seiner Reise kommt François zum Schluss: "Viele möchten, dass es ein Produkt bleibt, in dem weiterhin Journalisten Informationen der Wichtigkeit nach sammeln, sortieren und aufbereiten – also zuerst der Irak, dann die politischen Reformen und am Ende die Klatschseite – auch wenn sich das auf die Platzierung der Werbung eher ungünstig auswirkt." Darüber redet er in dieser Ausgabe von "Was mit Medien".

Nur für den Klick für den Augenblick

Facebook hat in dieser Woche eine Änderung bekannt gegeben, die vor allem Medienmenschen betrifft: Facebook will Artikel aus dem Nachrichtenstrom der Nutzer verdrängen, die es allein auf Klicks abgesehen haben und wenig Mehrwert bieten. Für Heftig.co ist diese Nachricht nicht gut, aber was bedeutet dies für andere Medien-Anbieter? Auch sollen Postings mit normalen Links häufiger bei den Lesern angezeigt werden. Was bedeutet das für die Symbiose zwischen Medien und Facebook? Wer ist von wem stärker abhängig? Das klären wir mit Jens Wiese von AllFacebook.de.

Buzzfeed richtig verstehen

Die Webseite Buzzfeed hat ein Investment in Höhe von 50 Millionen US-Dollar erhalten. In Kürze wird sie auch in Deutschland starten. Digital-Stratege Igor Schwarzmann erklärt, warum viele Medienmacher Buzzfeed nicht verstehen und warum man als Medium heute das Internet heute verkörpern muss, statt es nur zu benutzen.

"Was mit Medien" gibt es auch als Podcast. Abonniert "Eine Stunde Was mit Medien" hier via iTunes oder RSS. Während der Sendung könnt ihr mit uns direkt und über unsere Moderatoren Daniel Fiene ) und Herrn Pähler über Twitter kommunizieren.